Allgemein

Pressefoto Bayern 2019: Ilse Aigner ehrte Preisträger

Ilse Aigner, Landtagspräsidentin und Schirmherrin des Wettbewerbs, ehrte am Mittwoch im Bayerischen Landtag den Gesamtsieger Jan Staiger sowie die Preisträger in sieben weiteren Kategorien. Bereits zum achten Mal wurde ein Newcomer Award vergeben. Gleichzeitig eröffnete die Landtagspräsidentin die Ausstellung Pressefoto Bayern 2019, in der rund 80 der besten Wettbewerbs-Fotos gezeigt werden.

Eine Jury des Bayerischen Journalisten-Verbandes (BJV) hat eine Aufnahme des freien Fotografen Jan Staiger (24) aus Hannover zum Pressefoto des Jahres 2019 gekürt. Das am 6. April bei einer CSU-Veranstaltung in Straubing aufgenommene Siegerbild mit dem Titel „Manfred Weber“ zeigt den Spitzenkandidaten der EVP-Fraktion für die Wahl zum EU-Kommissionspräsidenten aus einem ungewohnten Blickwinkel.

Aus der am Boden abgestellten Tasche eines Fans verbreitet Weber vom Wahlkampfprospekt aus Optimismus. „Ein signifikantes, ahnungsvolles Bild aus einem Langzeitprojekt über den EU-Wahlkampf von Manfred Weber, der lange als Spitzenkandidat der EVP-Fraktion zum EU-Kommissionspräsidenten gehandelt wurde. Mit viel Zeitaufwand hat der Fotograf die unterschiedlichsten Facetten und Stationen seiner Wahlkampftournee herausgearbeitet.

Ein nur scheinbar marginales Foto, das Déjà-vu-Qualitäten besitzt“, urteilte die Jury. Der in Nürnberg geborene Fotograf, der seit 2016 Fotojournalismus und Dokumentarfotografie an der Hochschule Hannover studiert, erhielt ein Preisgeld von 2500 Euro. Das Siegerfoto und die dazu gehörige Serie fertigte er im Auftrag der Süddeutschen Zeitung an.

Die Bilderschau wird im Kreuzgang des Maximilianeums vom 4. bis zum 23. Dezember 2019 gezeigt, danach geht sie auf Tour durch bayerische Städte. Die ersten Stationen sind Ansbach, Viechtach, Augsburg, Nürnberg und der Flughafen München.

Landtagspräsidentin Ilse Aigner erklärte anlässlich der Ausstellungs- eröffnung, Fotos, die professionell und integer gemacht sind, könnten durchaus ein Stück Wahrheit und ethische Einsichten vermitteln. „Ich sage bewusst können, weil ich weiß, dass es in der digitalen Fotografie zahllose Möglichkeiten der Manipulation gibt. Hier tragen Sie als Pressefotografinnen und -fotografen und als Chronisten unserer Zeit eine große Verantwortung.“

Die Jury hatte die Wahl unter mehr als 1200 Bildern von  Fotografen aus allen Medienbereichen und Regionen Bayerns – eine Rekordbeteiligung. Der zum 20. Mal vom BJV ausgerichtete Wettbewerb Pressefoto Bayern würdigt die Arbeiten von Foto-Journalistinnen und -Journalisten, die das Zeitgeschehen im Bild festhalten und damit aussagekräftige

Dokumente über das aktuelle Tagesgeschehen hinaus schaffen. Gleichzeitig will der BJV damit Aufmerksamkeit auf die schwieriger werdenden Arbeitsbedingungen für feste und vor allem freie Bildjournalisten lenken.

Text: BJV

Fotos: Egon Lippert (E-mail: lippert-e@t-online.de, www.lippert-egon.de)

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!