Allgemein

Spende vom Rosenheimer City-Management

Am 29. November gab es wieder überall viele Rabatt-Aktionen: Grund für einige Mitglieder des City-Managements, auch an Menschen zu denken, denen es nicht so gut geht und stattdessen beim  Rosenheimer WHITE FRIDAY Prozente ihres Umsatzes für einen guten Zweck zu spenden. Und so bezahlte man an diesem Tag bei mehr als 20 Einzelhändlern und Dienstleistern den regulären Preis, weil die Ware genau das wert ist und konnte damit Gutes tun, sich selbst und anderen!

„Rosenheim für Rosenheimer“ war der Grundgedanke – umso größer war die Freude beim Kinderschutzbund Rosenheim, dass wohl viele Kunden diese Idee gut fanden, denn: Heute konnte ein Scheck über 4.097,10 Euro übergeben werden, um damit Familien, Kinder und Jugendliche in Notlagen zu unterstützen, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind.

Einige der Teilnehmer beim White Friday in Rosenheim bei der Scheckübergabe:

Vordere Reihe: Konstanze Grabmayer & Agnes Zeller (SILK & HONEY Couture Atelier), Sabrina Obermoser (GF City-Management), Marianne Suren (Kinderschutzbund), Irmgard Gangkofer (Gold- u. Platinschmiede Gangkofer), Daniela Zellner (hello baby conceptstore), Marianne Guggenbichler (Kinderschutzbund), Michaela Frey (City-Management), Angelika Miedl (Konditorei Bäckerei Miedl). Hintere Reihe: Gabriele Werkhausen (TeeGschwendner), Karl-Georg Reindl (Schuh Reindl, Tamaris Store & Zigarrenhaus am Mittertor), Stefan Glocker (Böck Herrenmoden, Marc O´Polo Men & Marc O´Polo Women), Renate Hess-Müller (Haarcenter Hess) und Ricki Corts (bellezza).  Foto: Schlecker

Außerdem beteiligten sich die Firmen Confiserie Dengel am Max-Josefs-Platz, Dörfler Leder & mehr, Goldstück Dirndl, IMPULS Fashion, IN.TI.MI Wäscheträume Bademoden, Intersport Siebzehnrübl, Jackpot im Gillitzer, Krumtünger Goldschmiede und die Druckerei Alpenstolz.

Das City-Management ist stolz auf das soziale Engagement seiner Mitglieder und hofft auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

Text und Foto: City-Management Rosenheim e.V. (www.ro-city.de)

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

1 Kommentar

  • Ein lachendes und ein weinendes Auge.
    Ca. 4000 für einen guten Zweck sind nicht so schlecht.
    Wenn das aber die “Differenz” vom UVP zu “fiktiv reduziertem Black-Friday-Preis” ist, dann sind 4000EUR 20% vom Gesamtumsatz…. ein mikriger Umsatz für 20 beteiligte Geschäfte.
    Armes Rosenheim

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!