Allgemein

Neue Verkaufsstelle für die Rosenheimer Cityschecks

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Was machen, wenn man in der Mittagspause oder an einem Samstag als Geschenkidee einen Rosenheimer Cityscheck kaufen möchte, aber alle bekannten Verkaufsstellen über Mittag bzw. am Samstag geschlossen haben. Das ist seit dieser Woche kein Problem mehr, da Bensegger Bürobedarf am Max-Josefs-Platz 32 seit dem 15. April eine weitere Verkaufsstelle des Rosenheimer Gutscheins ist. Von Montag bis Freitag können hier die Cityschecks zwischen 9.30 Uhr und 18.00 Uhr und am Samstag zwischen 9.30 Uhr und 16.00 Uhr gekauft werden.

Aber Bensegger ist nicht nur neue Verkaufsstelle, sondern hier können die Cityschecks im Wert von je 10 Euro auch eingelöst werden. Insgesamt kann man bei knapp 100 Geschäften und Betrieben in der Rosenheimer Innenstadt aus einer Vielzahl toller Angebote auswählen. Der Rosenheimer Gutschein ist somit die perfekte Geschenkidee.

Die Cityschecks sind zudem nach wie vor erhältlich in der Kufsteiner Straße bei den Hauptstellen der Sparkasse und Volksbank Raiffeisenbank, in der Münchener Straße bei der HypoVereinsbank, am Max-Josefs-Platz bei der Deutschen Bank, in der Bahnhofstraße bei der Filiale der Volksbank Raiffeisenbank und können außerdem auch online unter www.ro-city.de/cityscheck bestellt werden. Hier ist auch eine aktuelle Liste aller Annahmestellen zu finden.

Bericht und Foto: Rosenheimer City-Management

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.