Kultur

Neue Brettlspitzen-Sendung im BR Fernsehen

“Man soll die Feste feiern, wie sie fallen”, so heißt das Motto der 17. Folge der “Brettl-Spitzen”, die am Sonntag, den 3. Oktober 2021, um 20.15 Uhr im BR Fernsehen ausgestrahlt wird.

Immer wenn die “Brettl-Spitzen”-Familie zusammenkommt, ist dies ein großes Fest. In diesen speziellen Zeiten ist das schwieriger – deshalb wird einfach launig und flexibel in trauter Familienrunde gefeiert.

Wieder hat der Musik-Kabarettist und Gastgeber Jürgen Kirner erfolgreiche Volkssänger-Größen ins Münchner Hofbräuhaus eingeladen, und auch talentierter Volkssänger-Nachwuchs bekommt seine Chance.

In ihrer “Brettl-Spitzen”-Premiere spielt die bayerisch-österreichische Formation Cubaboarisch 2.0 mit lateinamerikanischen Rhythmen auf. Weitere Gäste sind “Bäff” Piendl aus der Oberpfalz und das sprachgewandte Duo Dui do on de Sell – die explosive Frauen-Power aus dem Ländle ist zum ersten Mal dabei. Dazu zerpflückt die legendäre Couplet-AG musikalisch und kabarettistisch den Mythos vom “Heile Welt-Schlagersternchen”.

Mit scharfer Zunge lässt Marion Schieder das Publikum lebhaft am Alltag einer “un-perfekten” Mutter teilhaben. Das Duo Andi und Elmar aus dem Landkreis Straubing-Bogen sowie das Damen-Quartett Kaufmannsware aus der Bayerischen Rhön stehen zum ersten Mal auf der Bühne im Hofbräuhaus. Auch der Bühnenschauspieler Franz Josef Strohmeier, gebürtig im Gäuboden, feiert singend seine TV-Premiere im Festsaal.

Die stimmgewaltige Tini Kainrath ist ein gern gesehener Gast bei den “Brettl-Spitzen” – sie präsentiert wieder Wiener Lieder vom Feinsten. Zum zweiten Mal wird die Volkssänger-Großstadt München vom Trio Großstadt Boazn vertreten. Das oberbayerische Duo De Gschubstn bleibt sich treu und serviert fröhliche Wirtshauslieder, Anna und Franzi aus dem Passauer Land erfreuen mit traditionellen Kabinettstückchen.

Alle Solisten werden wieder virtuos begleitet von den vier Musikern der Brettl-Spitzen-Musi.

Weitere Informationen unter br.de/brettl-spitzen.

Text und Bildmaterial: Bayerischer Rundfunk

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!