Allgemein

Neue BR-Serie von Franz Xaver Bogner

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Kultregisseur Franz X. Bogner hat sein Konzept von „Moni´s Grill“ weiterentwickelt und eröffnet nun den „München Grill“ mit Christine Eixenberger als junger, neuer Geschäftsführerin Fanny. Neben ihr stehen für „München Grill“ wieder Christine Neubauer als Toni Schweiger und Sarah Camp als deren Mutter Christa vor der Kamera. Der Dreh in der bayerischen Landeshauptstadt läuft bis Ende Januar 2018. Die Ausstrahlung der sechs Folgen à 45 Minuten ist voraussichtlich ab Ende April 2018, immer freitags um 20.15 Uhr im BR Fernsehen.

„München Grill“ ist gleichermaßen berüchtigt wie beliebt: Hier tummeln sich die unterschiedlichsten Gäste – gerne besuchen auch prominente Münchner das Lokal, die sich dann aber meist sehr schnell auch mitten im Leben von Fanny und der Familie Schweiger wiederfinden. Im Gegensatz zum 2016 ausgestrahlten „Moni´s Grill“, einem Mix aus Serie und Talk, hat Regisseur und Drehbuchautor Franz Xaver Bogner Veränderungen vorgenommen. „Das Konzept der Serie hat sich zu einer rein fiktionalen Erzählart entwickelt. Das Lokal ,München Grill` wird komplett renoviert und neu eröffnet. Prominente haben weiterhin eine mitwirkende Rolle. Sie spielen sich selbst und werden in die Handlung mit eingebunden. Die Dialoge werden gescriptet mit der Möglichkeit kleinerer Variationen und Improvisationen am Set“, erklärt Bogner die Neuerungen.

Zum Inhalt

„München Grill“, das Lokal direkt am Münchner Viktualienmarkt, steht kurz vor der Neueröffnung. Neue Geschäftsführerin ist die junge Fanny (Christine Eixenberger) – sie ist Ende 20 und kommt vom Land nahe Schliersee. Dort hatte sie bereits eine Kneipe, die sie aber innerhalb kurzer Zeit in den Sand gesetzt hat. Ihr Gönner Filbinger (Francis Fulton-Smith) von der Münchner Großbrauerei hat Fanny nun für „München Grill“ ins Spiel und in Stellung gebracht. Toni Schweiger (Christine Neubauer) und ihre Mutter Christa (Sarah Camp) haben keine große Möglichkeit sich dagegen zu wehren. Denn den Vertrag mit der Brauerei hatte bisher Tonis Schwester, die verschwundene Moni, die sang- und klanglos mit einem Mann abgehauen ist.

Tonis Revier in „München Grill“ ist die Küche. Ihr fällt es alles andere als leicht, Fanny als neue Partnerin zu akzeptieren. Als Dritte im Bunde ist Christa zuständig für die Buchhaltung. Ihr Büro befindet sich in der Wohnung der Schweigers direkt über der Wirtschaft. Dort ist Christa auch immer wieder in ihrer Funktion als Oma von Tonis Tochter Consuela (Hannah Schiller) und Adoptivsohn Hermes (Philipp Franck) gefragt – eine leicht explosive Mischung. Als Gäste wirken unter anderen mit: Christian Springer, Marianne Sägebrecht, Andreas Giebel, Uschi Glas und Pfarrer Rainer Maria Schießler.

Gedreht wird die Serie noch bis Ende Januar 2018 in München. „München Grill“ ist eine Produktion der mecom fiction GmbH (Produzentin Heike Richter-Karst) im Auftrag des Bayerischen Rundfunks. Die Redaktion hat Elmar Jaeger (BR). Regie führt Franz X. Bogner, der auch die Drehbücher schrieb. Hinter der Kamera steht Theo Müller.

Foto:  v.l.n.r.: Regisseur Franz Xaver Bogner, Christine Neubauer, Christine Eixenberger und Sarah Camp ist frei zur Verwendung bei Nennung: © BR / Günther Reisp

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.