Kultur

Neubeurer Kulturtage 2018

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Vom 29. September bis 6. Oktober gibt es im Rahmen der Kulturtage in Neubeuern zwei Ausstellungen zu sehen:

„Die Gruppe 47 – wo alles begann“

Vom 29. September bis 5. Oktober findet die Ausstellung „Die Gruppe 47 – wo alles begann“ in Neubeuern statt. Die Ausstellung zeigt dabei die Originaldokumente der Hinterhörer Treffen 1947 und 1948 sowie die Ausstellung Ilse Schneider-Lengyel „Ich bin als Rebell geboren“ vom September 2017 der Gemeinde Schwangau.

Vom 26. – 28. Juli 1947 lud der Stahlberg Verlag mit dem „Ruf der Jugend“ zu einem Treffen junger Literaten auf das Gut Hinterhör der Gräfin Ottonie Degenfeld-Schonburg nach Altenbeuern ein. Das Treffen kam auf Vermittlung des Dichters Rudolf Alexander Schröders, einem alten Freund der Gräfin, zustande. Auch Hans Werner Richter, der spätere Leiter der Gruppe war anwesend. Diese Zusammenkunft wird auch als Findungstreffen der Gruppe 47 bezeichnet.

„Heimat 1918“ Otto Braun „Leben – Schreiben – Sterben“

Am Samstag, den 6. Oktober, findet schließlich im Festsaal des Schlosses Neubeuern die Ausstellung „Heimat 1918“ statt. Die Ausstellung zeigt das tragische Schicksal des aufstrebenden, hochbegabten jungen Dichters Otto Braun, der Ende 1917 zu Gast im Schloss war; den Einmarsch in Warschau im August 1915 in den Gästebüchern des Schlosses beschrieb, sich unglücklich in eine junge Baronin Karin Bodenhausen verliebte und wenig später an der Westfront starb. Zahlreiche Gästebucheinträge, Fotoalben und Fundstücke aus dem Verwundeten Lazarett des Schlosses, geben dem Besucher ein anschauliches Bild der Situation gegen Ende des 1. Weltkrieges.

  • 18 Uhr: Ausstellungseröffnung
  • 18.30 Uhr Begrüßung und Einführung in das Thema durch Michaela Firmkäs M.A. und Christoph Maier-Gehring, dem Kulturreferent des Landkreises Rosenheim
  • Ab 19 Uhr – (Eintritt EURO 10.-) „War einmal ein Revoluzzer“ – Erich Mühsam
    Ein ernsthaft unterhaltsames literarisch-musikalisches Programm
    Gaby Fischer und Stofferl Maier

Karten können im Vorverkauf im Laden InnSchrift (Inh. Susanne Bauer‐Vollmer, Marktplatz 2, 83115 Neubeuern, Tel. +49 (0)8035 4892, Mail: info@innschrift.de) erworben werden. Weitere Informationen gibt es unter https://goo.gl/FZKTp9 oder bei Reinhard Käsinger unter reinhard.kaesinger@schloss-neubeuern.de oder Tel. 0162-9581251.

Anhang: Flyer

Text und Fotos: Reinhard Käsinger

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.