Kultur

Kindergarten Prutting zu Besuch im Lokschuppen Rosenheim

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Buben und Mädchen vom Kindergarten Prutting waren sich sofort einig: Da müssen wir nochmal hin! Eine Stunde lang besuchten sie die Ausstellung „SAURIER – Giganten der Meere“ im Lokschuppen Rosenheim. Johanna Strasser nahm die Kinder fachkundig mit auf eine Reise in die Welt der Ur-Ozeane und erzählte spannende Geschichten über die Giganten der Meere. Der Hit für die jungen Besucher: Europas größtes digitales Paläoaquarium. Für ein lautes „Aaaah“ und „Oooh“ sorgte hier der riesige Tylosaurus, der im Vorbeischwimmen einen Hai schnappte – zum Frühstück, wie die Ausstellungsführerin den Buben und Mädchen erklärte. Nicht weniger spannend waren die gewaltigen Fossilien aus der Kreidezeit, einer fast doppelt so hoch wie die Kinder. Alle waren mit Begeisterung bei der Sache. Kein Wunder, denn Johanna Strasser gestaltet eine Führung altersgerecht. „Ich gehe speziell auf die Kindergartenkinder ein, indem ich ihnen spannende Geschichten über die Saurier erzähle. Ich lasse sie mitmachen, zeige ihnen Objekte, die ich kindgerecht erkläre, wie etwa einen Knochen oder eine Muschel“. Eine Führung zum Mitmachen und Anfassen also, die die jüngsten Gäste begeistert. „Einfach cool war das“, meinten Mira, Sophie und Hanna. „Wir haben auch eine große Schildkröte gesehen, und Dino mit einer großen Flosse auf dem Rücken.
Und das Kino war toll.“ Kindergartenleiterin Annemarie Reichel kommt gerne mit ihren Schützlingen in die Ausstellungen im Lokschuppen. „Es war wie immer sehr schön. Die Kinder haben begeistert mitgemacht, Johanna Strasser hat es großartig kindgerecht gemacht. Wir gehen voller Freude nachhause und werden das Erlebte nachbesprechen. Bei uns können Kinder mitkommen, die sonst nicht mit Eltern in eine Ausstellung gehen. Es ist sehr lehrreich für die Buben und Mädchen sie profitieren sehr davon.“ Natürlich gab es für jedes Kind ein Saurier-Plakat. „Das werde ich in mein Zimmer hängen“, meinte Hanna. Und die kleine Mira hat nur einen Wunsch: „Ich möchte, dass wir ganz bald wiederkommen und nochmal das tolle Kino mit Sauriern sehen.“

Für Ausstellungsführerin Johanna Strasser ist das eines der schönsten Komplimente. „Mir ist es wichtig, dass die Kinder nach der Führung sagen: Mensch war das schön, da will ich nochmal her, oder etwa fragen: Oh, ist es schon vorbei?“ Ein Besuch der Ausstellung „SAURIER- Giganten der Meere“ ist für die Kindergärten sehr empfehlenswert, meint sie. „Wir haben hier eine super schöne und wirklich spannende Ausstellung. Da sind Saurier zu sehen, die vor Millionen von Jahren auch bei uns herumgeschwommen sind. Das ist sehenswert – auch für unsere jüngsten Besucher aus den Kindergärten.“ Nach der 45-minütigen Führung ist für Kindergärten auch ein Besuch des Workshops „Pappsaurier“ möglich. Aus Pappe und Papier entstehen im Handumdrehen bunte Saurier. Die Kinder gestalten diese zu phantasievollen Unikaten und lernen nebenbei Wissenswertes rund um die Welt der urzeitlichen Meeresgiganten.

Alle Informationen rund um Führungen, Workshops und den Besuch von Kindergärten in der Ausstellung „SAURIER – Giganten der Meere“ gibt es auf der Homepage www.lokschuppen.de oder telefonisch unter 08031/ 365 9036.

Fotos: Lokschuppen Rosenheim
1.) Die Buben und Mädchen vom Kindergarten Prutting mit Leiterin Annemarie Reichel und ihrer Stellvertreterin Simone Diener.
2.) Ausstellungsführerin Johanna Strasser erklärt den Kindern das große Fossil aus der Kreidezeit.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!