Kultur

In Immling: Probenstart mit Barock-Ausgrabung

Kaum hat das neue Jahr begonnen, laufen die Vorbereitungen für das Immling Festival 2020 auch schon auf Hochtouren. Schließlich wollen vier abendfüllende Opern, ein Musical und vieles mehr einstudiert werden. Dementsprechend früh haben deshalb bereits jetzt die Proben für Antonio Vivaldis „La verità in cimento“ begonnen. Ein selten zu erlebender Geheimtipp des großen Barock-Komponisten, der ein Feuerwerk an klangstarken Koloraturarien und Bühnendramatik entfesselt. Und auch die Lust an musikalischen Experimenten kommt in der „Immling BaRock“-Reihe niemals zu kurz, musiziert das mit historischen Originalinstrumenten ausgestattete Orchester unter Barockspezialistin Cornelia von Kerssenbrock doch im Wechselspiel mit Rock- und Jazz-Elementen.

Ein ebenso spielfreudiges wie feuriges Ensemble ist da Pflicht. Solisten aus Polen, Kanada, den USA, Russland und Deutschland proben aktuell für das fesselnde Seelendrama rund um zwei vertauschte Babys, folgenreiche Affären und Machthunger. Mit Jennifer Zein (Rosane) ist auch ein Publikumsliebling der letzten Festspiel-Saison mit dabei – sie verkörperte 2019 die Adele in der „Fledermaus“ und eroberte die Herzen damit im Sturm. Früchte trägt einmal mehr auch die Förderung junger Talente: Margaret Newcomb hat 2019 den zweiten Platz im Internationalen Gesangswettbewerb Immling belegt und debütiert nun als Damira bei den Festspielen. In Szene gesetzt wird die Oper von Intendant Ludwig Baumann, im Orchestergraben nehmen Musiker rund um das Barockorchester „Georgian Sinfonietta“ Platz. Premiere feiern wird „La verità in cimento“ zwar erst am 24. Juli – aber schon jetzt wird das Festspielhaus Immling von neuem musikalischen Leben erfüllt.

LA VERITÀ IN CIMENTO (Oper von Antonio Vivaldi)

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

  • Musikalische Leitung: Cornelia von Kerssenbrock
    Inszenierung: Ludwig Baumann
    Bühnenbild und Kostüme: Ludwig Baumann und Gretl Kautzsch
  • Mamud: Przemysław Baiński
    Rustena: Julia Dawson
    Damira: Margaret Newcomb
    Rosane: Jennifer Zein
    Zelim: Yury Rostotsky
    Melindo: Jan Jakub Monowid
  • Festivalchor Immling, Festivalorchester Immling
  • Fr. 24.7. | 19.00 Uhr (Premiere)
    So.  2.8. | 18.00 Uhr
    jeweils im Festspielhaus
  • Spielplan und Tickets unter www.immling.de
    Ticket-Hotline: 08055 9034-0

Bericht und Foto: Kulturfestival Immling

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!