Sport & Freizeit

Fastenzeit-Tipp: Wohlfühl-Therme Bad Griesbach

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Körperlich aktiv sein und gleichzeitig etwas für die Gesundheit tun – das geht im niederbayerischen Bad Griesbach auf angenehme Art und Weise. Im Sommer wissen ambitionierte Golfspieler die anspruchsvollen Plätze in der idyllischen Hügellandschaft zu schätzen. Im Winter können bei ausreichender Schneelage Langläufer über die Greens des staatlich anerkannten Luftkurortes gleiten. Die sanften Hügel und weiten Felder der Rottaler Landschaft sind auch zum Schneeschuhwandern ideal. Mit oder ohne Schnee tut Bewegung in der kalten und reinen Landluft dem Organismus gut. Kleine und große Touren auf gut ausgewiesenen Nordic-Walking-Routen, Wanderungen oder Spaziergänge wirken hier besonders anregend und belebend. Im Anschluss an die Anstrengung sorgt ein Besuch der Wohlfühl-Therme für wohlige Wärme und Entspannung.

Im warmen Thermalmineralwasser fallen Stress und Anspannung rasch ab. Das Wasser in den Becken der großzügig angelegten Therme regt den Zellstoffwechsel und die Durchblutung an, es sorgt für Muskelentspannung und entsäuert das Bindegewebe. Dabei ist das heilkräftige Nass aus drei Thermalquellen mehr als ein Plus für das allgemeine Wohlbefinden. Auch bei zahlreichen Erkrankungen des Bewegungsapparats können Betroffene davon profitieren. Während eines Bades wirken sich Wassertemperatur und Auftrieb positiv auf Knochen, Gelenke, Bänder und Muskeln aus. So werden Bewegungstrainings erleichtert, die Muskeln trainiert und die Beweglichkeit gesteigert.

Bis Ende April wird noch in der Therme umgebaut, damit anschließend das Wohlfühl-Erlebnis noch schöner wird. 9,3 Millionen Euro werden dazu insgesamt in Gestaltung und Technik investiert. Wegen der Einschränkungen im Badebetrieb gibt es verbilligte Preise und für Technik- und Baufans natürlich auch jede Menge zu sehen. Einige Becken sowie Sauna, Türkisches Bad und Salzgrotte sind uneingeschränkt nutzbar. Die Dampfsaunen sind bereits fertig und das Bistro steht kann schon in wenigen Tagen in die neuen Räume umziehen. Infos zum aktuellen Baugeschehen gibt es auf der Bad Griesbach Homepage.

Nähere Informationen:

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.