Gastronomie

Erster Sud in der Olchinger Braumanufaktur

Nach fast vier Jahren Vorlauf und intensiver Vorbereitung war es am Mittwoch, den 22. April 2020, einen Tag vor dem Tag des Deutschen Bieres, endlich soweit. Im Gut Graßlfing fand der von vielen Bürgerinnen und Bürgern erwartete erste Sud in der eigenen Anlage der Olchinger Braumanufaktur statt. Die Anlage wurde in den vergangenen sechs Wochen vom Team der Olchinger Braumanufaktur unter Anleitung des Brauingenieurs Julius Langosch vor Ort installiert. Zum erfolgreichen Abschluss der Arbeiten trugen insgesamt noch sechs weitere Firmen bei, denen ein besonderer Dank gilt.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass ab sofort die Bierspezialitäten der Olchinger Braumanufaktur nicht nur in Olching entwickelt, sondern endlich auch hier in unserer eigenen Anlage gebraut werden. Wir freuen uns sehr über eine solche positive Erfolgsmeldung in einer Zeit, die für viele Brauereien und Gastronomien eine besondere Heraus – forderung darstellt“, kommentiert Dr. Guido Amendt – einer der beiden Gründer – diesen Meilenstein.

Ergänzend erklärt der für das Brauen verantwortliche zweite Gründer Julius Langosch: „Zur Inbetriebnahme der Anlage haben wir uns für ein klassisches Märzen entschieden, ein besonderes Rezept, das es so bislang von der Olchinger Braumanufaktur noch nicht gibt. In einigen Wochen werden wir diesen ersten Sud von Hand in Sonderflaschen abfüllen, diese können bei uns bereits heute vorbestellt und dann nur direkt hier in der Brauerei erworben werden.“

Zudem wurde die Olchinger Braumanufaktur in den letzten Wochen erfolgreich als IHK Ausbildungs-betrieb zertifiziert und bildet derzeit einen Auszubildenden zum Brauer und Mälzer aus.

Der Ausschank und Gastraum im Gut Graßlfing, der den klangvollen Namen Zwickelei tragen wird, muss hingegen auf Grund der allgemeinen Einschränkungen für Gastronomien noch ein wenig auf seinen Start warten. Hier können die Besucherinnen und Besucher dann Bier in ganz besonderer Qualität genießen, das direkt aus den Tanks im Lagerkeller stammt, den man sogar aus dem Gastraum durch eine Glasscheibe einsehen kann.

Über die Olchinger Braumanufaktur:

Zum 500-jährigen Jubiläum des Bayerischen Reinheitsgebots, im Jahr 2016, trat die Olchinger Braumanufaktur um die beiden Gründer und Initiatoren Dr. Guido Amendt und Julius Langosch mit dem Anspruch an, modernste Braukunst und oberbayerische Tradition in hochwertigen und natur- belassenen Bierspezialitäten zu vereinen. Im Sortiment der Spezialitätenbrauerei gibt es derzeit das Natur Hell, die Olchinger Weiße und immer wieder limitierte Spezialitäten wie den Hopfn Bua.

Lieferservice möglich unter www.olchinger-braumanufaktur.de.

Bericht: Olchinger Braumanufaktur GmbH

Fotos: Egon Lippert (www.lippert-egon.de)

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!