Tourismus

Eggstätt – Ein Tauschgeschäft und 17 Seen

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Einladung zum Besuch von Eggstätt durch Bürgermeister Christian Glas: „Durch einen Tausch für seinen Besitz im Isengau erhielt Erzbischof Odalbert von Salzburg das Gebiet „Echistat“ auf Lebenszeit zum Eigentum. Das war im Jahr 925 und bezeugt die erste urkundliche Erwähnung der heutigen Gemeinde Eggstätt. Auch ohne die genauen Tauschbedingungen zu kennen: ein schlechtes Geschäft hat der Erzbischof sicherlich nicht gemacht. Alleine schon die Naturschätze Eggstätts suchen schließlich ihres gleichen.

Die Eggstätt-Hemhofer Seenplatte ist mit ihren 17 kleineren und größeren Seen das älteste Naturschutzgebiet Bayerns. Dieses Toteisgebiet ist auf insgesamt 28 Kilometern Uferwegen und ebenso vielen Kilometern Waldwegen bestens erschlossen. Eine dieser Routen wurde schon in der Antike fleißig genutzt, denn die Römerstraße von Augsburg nach Salzburg – von Augusta Vindelicum nach Iuvavum – führte schon vor 2000 Jahren mitten durch die Eggstätter-Hemhofer Seenplatte. Vielleicht haben die Römer schon damals die einzigartige Naturvielfalt bewundert – und sich im Hartsee von ihrer langen Reise erfrischt.

Heute ist das Freizeitgelände Anziehungspunkt für Einheimische wie Gäste und das zu jeder Jahreszeit. Im Sommer lädt der Hartsee zum Baden ein und das Hartseefreizeitgelände bietet mit seinen Kinderspielgeräten, zwei Beachvolleyball- und einem Basketballplatz sowie einem Minifußballfeld Abwechslung für die ganze Familie. Im Winter können sich Schlittschuhläufer und Eisstockschützen auf dem Hartsee sportlich betätigen. Neben dem Tourismus zählen die Landwirtschaft sowie die zahlreichen mittelständischen Gewerbe- und Handwerksbetriebe zu den wirtschaftlichen Grundpfeilern der Gemeinde. In der Ortsmitte sind neben Einkaufsmöglichkeiten und gastronomischen Betrieben auch die Grundschule, zwei Kindergärten und eine Kinderkrippe zu finden – genauso wie die neugotische Pfarrkirche St. Georg, die mit ihrer nadelspitzen Turmhaube 72 Meter hoch in den bayrischen Himmel ragt. Zahlreiche Gaststätten, Hotels und Ferienwohnungen laden Gäste aus nah und fern herzlich nach Eggstätt ein. Daneben bieten 28 Vereine ein aktives und sehr lebendiges Dorfleben für jedes Alter an.

Besuchen Sie uns in Eggstätt am Hartsee – oder vorab digital unter www.eggstaett.de. Für weitere Auskünfte steht Ihnen auch unser Team von der Tourist-Information unter 08056/9046-19 oder per E-Mail an tourist-info@eggstaett.de zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie!“

Eggstätt auf einen Blick:

Einwohnerzahl:       2.973 (Stand 01.01.2019)

Gemeindefläche:    2.428 ha

Ortsteile:                14

Weitere Infos:                   www.eggstaett.de

Bilder: Bayernbund –  Eggstätt von ober betrachtet – Boote am Pelhamer See

Bericht: Bürgermeister Christian Glas, Stellvertretender Landesvorsitzender des Bayernbundes, www.bayernbund.de

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!