Allgemein

Der neue Priener Jugendrat

Wir sind seit der Wahl am 26. Oktober 2020 der neue Jugendrat von Prien am Chiemsee. Wir freuen uns auf die kommenden Projekte und die Zusammenarbeit und hoffen, dass wir unsere Pläne verwirklichen können. Unsere Vorsitzenden sind Mascha Hoffmann-Kuhnt und Thomas Lange. Kürzlich haben wir eine Umfrage unter Priener Jugendlichen durchgeführt, um herauszufinden, für welche Verbesserungen wir uns einsetzen könnten. Außerdem planen wir, sobald es die Corona-Situation zulässt, ein Treffen aller Schülersprecherinnen und Schülersprecher. Im Sommer wollen wir ein Vortrags-Wochenende veranstalten mit Themen, die junge Menschen interessieren und bewegen.

Über den Jugendrat:

Seit 2009 engagieren sich junge Prienerinnen und Priener im Alter von 14 bis 21 Jahren im Priener Jugendrat. Der Jugendrat hat in dieser Zeit zahlreiche Projekte gestemmt und viele Ideen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen umgesetzt. Ohne den Einsatz der Jugendräte würde es beispielsweise den Skateplatz im Sportpark oder die jährlich stattfindende Beachbar im Wendelsteinpark nicht geben. Auch der inzwischen wieder eingestellte Nachtexpress zwischen Bad Endorf, Grassau und Aschau ging auf die Initiative des Jugendrats zurück. Das letzte große Projekt war eine Alternative für den Nachtexpress, das Mikro-ÖPNV-System „Chiemsee ISTmobil“, das bald in elf Gemeinden starten soll.

Jugendliche können ihre Interessen vertreten und sich in verschiedenen Projekten engagieren. Wahlberechtigt sind bei den alle zwei Jahren im Herbst stattfindenden Wahlen alle Priener Schülerinnen und Schüler sowie Jugendliche aus den Nachbargemeinden, die in Prien zur Schule gehen oder eine Ausbildung machen, im Alter von 14 bis 21 Jahren. Die Treffen des Jugendrats finden etwas einmal im Monat statt. Begleitet wird der Jugendrat von Jugendreferentin Annette Resch.

Die Jugendrat-Mitglieder stellen sich vor:

Ich bin Mascha Hoffmann-Kuhnt, bin 16 Jahre alt und besuche die 10. Klasse der Waldorfschule Chiemgau. Meine Hobbys sind: Klettern, Malen, Berg gehen,… Ich möchte, dass Prien ein Ort wird, der klimaneutral und umweltfreundlich ist, damit wir auch in ein paar Jahren in Prien leben können! Zusammen mit Thomas bilde ich den Vorsitz des Jugendrats.

Ich bin Thomas Lange, 18 Jahre alt, Q12 auf dem LTG. Meine Hobbies sind: Badminton, Mountainbiken, Fußball und natürlich Freunde treffen. Mein persönliches Ziel mit dem Jugendrat ist zum einen, die Jugendangebote zu erweitern, die Zusammenarbeit zwischen den Priener Schülersprecher:Innen zu stärken und zum anderen gemeinsam mit den anderen Jugendratsmitgliedern verschiedene Projekte umzusetzen. Zusammen mit der Mascha bilde ich den Vorsitz des Jugendrats.

Ich bin Milena Hoffmann, ich bin 18 Jahre alt und gehe in die 12.Klasse der Waldorfschule in Prien. In meiner Freizeit bin ich gerne in den Bergen und engagiere mich bei Fridays for Future. Das politische Engagement dort hat mich zum Jugendrat gebracht. Im Jugendrat habe ich vor, mich für Themen rund um das Klima einzusetzen. Das erste Projekt wird sein, Prien radlfreundlicher zu gestalten, die Straßen gerechter zu nutzen und unterprivilegierten Verkehrsteilnehmern (z.B. Schulkindern) eine sichere Radlfahrt durch Prien möglich zu machen.

Ich heiße Quentin Küblbeck, bin 18 Jahre alt und habe letztes Jahr mein Abi gemacht und mache jetzt eine Ausbildung als Maurer. Ich spiele in meiner Freizeit Fußball und Basketball und bin normales Mitglied im Jugendrat. Mein Ziel ist es, im Jugendrat Dinge zu bewegen, die sich positiv für Prien und auch für die Jugend auswirken.

Ich heiße Lena Lienert, bin 15 Jahre alt und ich gehe in die 9. Klasse der Waldorfschule in Prien. In meiner Freizeit bin ich gerne an der frischen Luft, gehe joggen, klettern, verbringe Zeit mit meinen Freunden und den Pfadfindern. Zusammen mit Lilián Franzen bin ich für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Ich bin dem Jugendrat beigetreten, um sinnvolle Projekte umzusetzen und politisch aktiv zu werden. Außerdem möchte ich zwischen den Priener Jugendlichen durch Events und Treffen eine starke Gemeinschaft entstehen lassen. Ich freue mich auf die kommenden zwei Jahre!

Mein Name ist Charlotte Berthaux, ich bin 14 Jahre alt und gehe in die 9 Klasse der Waldorfschule in Prien. Ich bin bei den Pfadfindern, mache gerne Sport in meiner Freizeit, engagiere mich bei verschiedenen Projekten und spiele Trompete. Ich will mich im Jugendrat für sicherere Radwege und Klimaschutzprojekte einsetzen.

Ich bin Lilián Franzen, 15 Jahre alt und besuche die 9. Klasse der Waldorfschule Chiemgau. Ich bin dem Jugendrat beigetreten, weil ich es gut finde, dass man als Jugendlicher die Möglichkeit bekommt, sich politisch mit einzubringen. Auch setze ich mich für Fridays for Future ein und bin für ein aufgeschlossenes und soziales Prien. Im Jugendrat bin ich mit Lena Lienert für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Ich freue mich auf die kommenden Projekte in den nächsten zwei Jahren!

Mein Name ist Helena Cebulla und ich bin 18 Jahre alt. Im Sommer 2020 habe ich mein Abitur am LTG absolviert und mache derzeit ein Praktikum. In meiner Freizeit treibe ich u.a. gerne Sport, lese und koche. Außerdem interessiere ich mich für Psychologie, philosophische Themen und Ernährung. Ich bin dem Jugendrat beigetreten, um Themen, Probleme und Ideen, die Jugendliche wirklich interessieren und betreffen, mit einzubringen und zu bearbeiten. Mitglied bin ich bereits seit 2018. Damals war ich stellvertretende Vorsitzende und dieses Jahr bin ich Schriftführerin.

Ich heiße Paula Josephine Seemüller, bin 19 Jahre alt und habe 2020 Abitur am LTG in Prien gemacht. Meine Hobbys sind singen, segeln, Klavier spielen und Tennis. Ich bin dem Jugendrat beigetreten, um den Jugendlichen in unserer Gegend eine Stimme zu geben. Häufig trauen sich viele nicht oder haben nicht die Möglichkeit in unserem Alter etwas in unseren Gemeinden zu bewegen oder zu verändern. Doch genau dafür sind wir alle da. Wir sind Sprachrohr für alle, die einen Wunsch zur Verbesserung unserer Gemeinde haben und für alle, die gerne dem Jugendrat beitreten möchten. Ich erhoffe mir durch unsere Zusammenarbeit, Prien und seine Umgebung positiv mitzugestalten, sowohl für die Freizeit als auch für den Alltag.

Ich heiße Alexander Badlo, bin 18 Jahre alt und besuche die 12.Klasse im LTG. Meine Hobbys sind Lesen, Zeichnen, Sport und Saxophon spielen. Neben Helena bin ich der zweite Schriftführer im Priener Jugendrat. Besonders wichtig ist mir, mehr Anlaufpunkte für Jugendliche zu Erholungszwecken zu schaffen, wie zum Beispiel mehr komfortable Sitzgelegenheiten am See oder im Eichental. Ich möchte ein tolles Miteinander und zu einer noch lebenswerteren Marktgemeinde Prien beitragen.

Hi, ich bin Friedrich Bretz, kurz Friedl, ich bin 18 Jahre alt und gehe in die 13. Klasse der Waldorfschule Prien. In meiner Freizeit fahre ich gerne mit dem Fahrrad in die Chiemgauer Alpen. Seit etwa zwei Jahren engagiere ich mich politisch, etwa in der Fridays for Future Bewegung oder eben hier im Jugendrat, nachdem ich seit langem der Meinung bin, die führenden Politiker seien auf Abwegen. Dabei war für mich immer klar, Politik sollen diejenigen machen, welche sie machen wollen, doch meine Einstellung hat sich in letzter Zeit dahin gewandelt, dass es nicht reicht, die Richtigen zu wählen, also versuche ich nun auch politisch für meine Überzeugung einzustehen. So möchte ich mich für ein weltoffenes, soziales und zukunftsorientiertes Prien einsetzen, dazu gehören vor allem Klima und Umweltschutz, denn die Natur ist Grundlage unseres zukünftigen Lebens.

Bericht und Bilder: Lili und Lena vom neuen Priener Jugendrat

Startbild: Die neuen Vorsitzenden Mascha Hoffmann-Kuhnt und Thomas Lange

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!