Allgemein

Christbaum in der Regierung von Oberbayern

In bewährter Tradition hat sich die Regierung von Oberbayern für das Schmücken ihres Christbaums tatkräftige Unterstützung geholt: Gemeinsam mit 14 Schülerinnen und Schülern des Sonderpädagogischen Förderzentrums München Mitte 1 bestückten Regierungspräsidentin Maria Els und Regierungsvizepräsident Walter Jonas den Baum, der sich im elegant geschwungenen Treppenhaus des Foyers über mehrere Stockwerke erstreckt. „Beim Anblick dieses wunderschönen Baums erkennt man sofort, wie viel Mühe und Liebe ihr in den Christbaumschmuck gesteckt habt. Eure Bastelarbeiten verschönern unser Regierungsgebäude und lassen es im vorweihnachtlichen Glanz festlich erstrahlen“, lobte die Regierungspräsidentin.

Schon im Vorfeld hatten die fleißigen Helferinnen und Helfer vom Sonderpädagogischen Förderzentrum München Mitte 1 Fröbelsterne, Metallsterne, Bügelperlen und Papieranhänger mit Unterstützung ihrer Lehrerinnen Frau Wagner-Weiß, Frau Hewer und Frau Pfefferkorn gebastelt. Mit Feuereifer machten sich 14 Schülerinnen und Schüler der Klasse 2G nun daran, den fünf Meter hohen Christbaum im Foyer sowie einen etwas kleineren Baum in der Kantine der Regierung von Oberbayern liebevoll zu verzieren.

Zum Dank überreichte Regierungspräsidentin Maria Els allen Schülerinnen und Schülern ein kleines Geschenk. Ein gemeinsam gesungenes Weihnachtslied vor dem Christbaum sorgte für einen gelungenen vorweihnachtlichen Abschluss des Tages.

Bericht und Foto: Regierung von Oberbayern

Bildunterschrift: Regierungspräsidentin Maria Els (2. von links) und Regierungsvizepräsident Walter Jonas (Mitte) mit den Schülerinnen und Schülern des Sonderpädagogischem Förderzentrum München Mitte 1 und dem geschmückten Christbaum im Foyer der Regierung von Oberbayern

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!