Tourismus

Chiemseer-Spreewälder-Partnerschaft beim 21. Gurkentag

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

„Wenn man es will, dann war der Berliner Mauerfall vor 30 Jahren der Startschuss für eine außergewöhnliche deutsch-deutsche Tourismus-Partnerschaft“ – mit diesen Worten würdigte zu Beginn des 21. Spreewälder Gurkentages Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke die lange und freundschaftliche Kooperation zwischen den beiden deutschen Premium-Destinationen Spreewald im Osten der Bundesrepublik und Chiemsee in Oberbayern. Wie schon in den bisherigen drei Jahrzehnten wurde auch beim heurigen Spreewälder Gurkentag das gemeinsame Auftreten sicht- und hörbar. Auf Einladung des Spreewaldvereins, der sich der Vermarktung der Spreewälder Gurken und weiterer Produkte verschrieben hat, bekam der Tourismusverband Chiemsee-Alpenland einen Werbestand direkt neben der Hauptbühne des zweitägigen Marktes mit rund 10.000 Besuchern. Besetzt war der Informationsstand von Schorsch und Renate Sachsenhammer vom Jesingerhof in der Gemeinde Amerang. Sie informierten unter anderem über Urlaub auf dem Bauernhof von der Anbietergemeinschaft Chiemsee-Wendelstein, über die Hochtalregion Samerberg sowie über Radeln und Ausflugsziele in der Chiemsee-Alpenland-Region. „Das Rosenheimer Land ist bei uns aufgrund der steten Präsenz und auch wegen der Rosenheim-Cops bestens bekannt“ – so Andreas Traube vom Spreewaldverein. Traube will zusammen mit weiteren Verantwortlichen aus Spreewälder Kommunen und aus den Tourismusstellen des Spreewaldes noch in diesem Jahr einen offiziellen Besuch beim Rosenheimer Bauernherbst vorbereiten. Ein weiteres Zusammentreffen der Chiemseer und Brandenburger ist dann im Januar 2020 bei der nächsten Grünen Woche in Berlin vorgesehen. Dort sollen Bühnenauftritte in der Bayern- und in der Brandenburghalle weitere Bausteine einer starken Partnerschaft werden. Mit dabei sein wird bei den kommenden Begegnungen auch das neue Spreewälder Gurkenpaar Jessica I. und Daniel I. Als musikalische Botschafter Bayerns spielte an beiden Gurkentagen die Chiemgauer Biergartenmusi unter der Leitung von Rudi Piezinger aus Rosenheim.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke  von der Eröffnung des 21. Spreewälder Gurkentages mit bayerischer Beteiligung.

  • Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke am und im Stand des Tourismusverbandes Chiemsee-Alpenland
  • von links: Georg und Renate Sachsenhammer, Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, Gregor Knösels, stellvertretender Vorstands-Vorsitzender vom Spreewaldverein und Anton Hötzelsperger
  • Anton Hötzelsperger überreichte für den Tourismusverband Chiemsee-Alpenland und für die Gäste-Information Samerberg an MP Dietmar Woidke den Bildband vom Samerberg

Nähere Informationen: www.spreewaldverein.de

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!