Allgemein

Buchtipp: Das Geheimnis von Frauenchiemsee

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund

Mysteriöser Inselkrimi für Leser, die in die Geschichte der wunderbaren Insel im Chiemsee eintauchen wollen.

Eine junge Frau macht einen Meditationskurs auf der Fraueninsel und versucht nebenbei, ein mysteriöses Inselgeheimnis zu lösen.
Regina Dernkamp macht einen Meditationskurs im Kloster auf der Fraueninsel. Mit in der Gruppe ist auch der Arzt Philipp Meander, Schwarm der anderen weiblichen Kursteilnehmer. Aber Philipp interessiert sich nur für Regina. In den Mittagspausen erkundet Regina die Insel. Vor allem für die Torhalle aus der Karolingerzeit und die Klosterkirche interessiert sie sich sehr. In der Klosterkirche lernt sie einen Archäologen kennen, der sich über ihr Interesse an seiner Arbeit freut. Regina freundet sich mit ihm an und erfährt von ihm viel Wissenswertes über die Geschichte der Insel. Aber in den Nächten hat sie mysteriöse Träume, die sie immer wieder in die Gründungszeit des Klosters Frauenwörth mit Herzog Tassilo III. und seiner Gemahlin Liutberga zurückversetzen. Dann treibt der alte Fischer Anton tot im Chiemsee. Man nimmt an, dass er ermordet wurde, weil im Gewölbekeller seines alten Häuschens der Zugang zu einem Geheimgang vermutet wird, der die Fraueninsel mit der Herreninsel verbinden soll. Gemeinsam mit Philipp macht sich Regina auf die Suche nach dem Geheimgang.

Mit ihrem neuesten Roman versucht sich Angela Waidmann, bisher bekannt als Autorin von Gruselgeschichten und Pferderomanen, an einem Inselkrimi. Facettenreich beschreibt die Autorin die Örtlichkeiten, verbindet zwei Handlungsstränge aus der Vergangenheit und der Gegenwart und garniert das Ganze mit ein wenig Übersinnlichem.

Bayern im Buch-Rezension von Günther Freund

CHIEMGAUER VERLAGSHAUS, 2020, 224 S.
ISBN/EAN: 9783945292495

zum Michaelsbund-Online-Shop

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!