Brauchtum

Bilderbuch-Waldfest in Atzing

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Ein Bilderbuch-Waldfest mit überaus starkem Besucherandrang gelang dem Trachtenverein „Daxenwinkler“ Atzing im Buchenwald von Munzing. Nachdem wegen dem Gautrachtenfest im vorigen Jahr kein Waldfest veranstaltet wurde, hatten die Einheimischen und Urlaubsgäste wieder ein starkes Verlangen nach diesem Fest an einem besonders idyllischen Platz und mit hohem Unterhaltungswert. Erstmals wurden in der über 50jährigen Geschichte des Atzinger Waldfestes Getränke der Brauerei Flötzinger ausgeschenkt, die im Vorjahr beim Gaufest bestens mit dem Trachtenverein harmonierte. Aus diesem Anlass zapfte Bürgermeister Jürgen Seifert als vorjähriger Schirmherr ein erstes Faß auf der Freibühne an. Mit zwei kräftigen Schlägen und mit einem Prosit der Gemütlichkeit, gespielt von der Musikkapelle Wildenwart, war das Waldfest eröffnet. Unter den zahlreichen Besuchern konnte Erster Vorstand Michael Schlosser viele Ehrengäste und Vereinsvertreter aus Atzing, Wildenwart, Prien und Umgebung willkommen heißen. Das Brauchtumsprogramm wurde neben den Blasmusikanten von Wildenwart unter der Leitung von Sebastian Graf gestaltet von der Jugendblaskapelle Wildenwart mit ihrer Dirigentin Eva-Maria Gruber, von den Atzinger Goaßlschnalzern, von den Kinder-, Jugend- und Aktiven-Gruppen des Vereins sowie von der Familie Rosenwink aus Prutdorf, die bei Einbruch der Dunkelheit mit ihren Alphörnern für eine ganz besondere Stimmung sorgten. Viele ehrenamtliche Helfer waren zusammen mit Metzger Richard Grosse im Einsatz, um für gutes Essen und passende Brotzeiten zu sorgen. Zu späterer Stunde nach Kronentanz und Original Holzhacker-Plattler luden die aktiven Dirndl und Buam noch in die Daxenbar ein, bei der es auch autofahrerfreundliche Getränke gab. Das nächste Waldfest der Atzinger Trachtler, dann mit der Priener Blaskapelle, findet am Dienstag, 24. Juli ab 18 Uhr im Buchenwald Munzing statt. Dazwischen laden noch die Wildenwarter Trachtler am Donnerstag, 19. Juli ab 19 Uhr zu ihrem Waldfest in den Wildenwarter Schlosspark ein.

Foto/s: Hötzelsperger – Eindrücke vom ersten diesjährigen Atzinger Waldfest

Weitere Informationen: www.trachtenverein-atzing.de

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.