Brauchtum Grüne Woche Berlin

Bernauer und Hittenkirchener eröffnen Grüne Woche

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Mit drei Bussen, mit der Musikkapelle Bernau, mit den Aktiven der Trachtenvereine Bernau und Hittenkirchen sowie mit weiteren reisefreudigen Einwohnern  aus dem Chiemgau machen sich die Gemeinde und die Tourist-Information Bernau für vier Tage auf den Weg zur Grünen Woche nach Berlin. Die Fahrt beginnt am Donnerstag, 18. Januar und dauert bis Sonntag, 21. Januar und sieht unter anderem einen Besuch der Frauenkirche in Dresden, eine Berliner Stadtrundfahrt, ein Standkonzert der Blaskapelle im Europa-Center sowie bei der Heimfahrt noch eine Stadtrundfahrt in Leipzig mit Einkehr in Auerbachs-Keller vor. Höhepunkt ist der ganztägige Besuch der Grünen Woche am Freitag, 19. Januar, in der Bayernhalle werden die Bernauer Gruppen zusammen mit Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner die offizielle Eröffnung gestalten. Die Abfahrt der Busse beginnt am Donnerstag, 18. Januar um 4.30 Uhr am Priener Sportpark, ebenfalls um 4.30 Uhr in Hittenkirchen Orts-Mitte, anschließend in Weisham und für alle drei Busse ab 4.45 Uhr beim Minigolfplatz Bernau. Zustiegsmöglichkeit ist dann noch in Rosenheim-Raubling. Für Kurzentschlossene gibt es noch ein paar Restplätze, nähere Informationen gibt es bei der Tourist-Information Bernau, Telefon 08051-9868-0. Die Auftrittsreise der Bernauer und Hittenkirchener Musik- und Trachtengruppen wird unter anderem von der Volksbank Raiffeisenbank und von der örtlichen Sparkasse unterstützt.

Foto: Hötzelsperger –Die Grüne Woche: Ziel von 3 Bussen aus Bernau-Hittenkirchen

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.