Natur & Umwelt

Auf vielen Bergwiesen sieht man einmal mehr, wie Artenreichtum aussieht

Veröffentlicht von Claus Linke

Naturbeobachtungen im Chiemgau –

Nach einer kurzen Radltour von Prien bis zu den Bergen begann es schon gleich mit lautem Gezetter. In den Buchen entdeckte ich einen erst einmal mir unbekannten Jungvogel. Doch schon bald erkannte ich die fütternden Eltern und der Vogel war als Zwergschnäpper identifiziert. Dies ist einer der vielen Highlights, die unsere Bergwälder zu bieten haben, da wir an der westlichen Verbreitungsgrenze leben. Mich hat es besonders gefreut, da ich dort noch nie einen Zwergschnäpper gesehen habe und dann gleich ein Brutnachweis.

Entlang des Weges duckte sich ein Rehbock, der sich auf seine Tarnung verlassend in Ruhe liegen blieb. Die Hinterbeine erscheinen mir dennoch angespannt für eine sofortige Flucht. Auf den vielen Bergwiesen sieht man einmal mehr, wie Artenreichtum aussieht. Eine Bläuling jagt den nächsten und dazwischen jede Menge weiterer Schmetterlingsarten. Dasselbe gilt für die Orchideenausbeute, u.a. Kugelorchis und wunderbarer rotem Kohlröschen.

Am Wegesrand entdeckte ich dann drei junge Murmeltiere, die einen interessiert anblickten, dann sich aber schnell um das Wichtigste kümmerten: Spielen.

Text und Fotos: Johannes Almer

Über den Autor

Claus Linke

1939 in Bautzen/Sachsen geboren, Maschinenschlosser-Lehre in Bautzen, 1956 Flucht aus familiären Gründen aus der DDR über Berlin nach München, Maschinenbau-Studium in München, 1969 Erwerb eines Grundstückes in Atzing und beginn mit dem Bau eines Hauses für meine Eltern und den drei Kindern, 1981 Ernennung zum Siemens-Oberingenieur, nach 36 Jahren Beschäftigung bei Siemens in den Ruhestand, 1995 Verlegung des Hauptwohnsitzes nach Prien.

Ehrenamtlicher Mitarbeiter bei der Chiemseeagenda seit deren Gründung im Jahr 2002 - angesiedelt beim Abwasser- und Umweltverband Chiemsee. Das Aufgabenspektrum (mehr oder weniger involviert) umfasst die Webmeisteraktivitäten für die diversen Agendaseiten; Mitarbeit bei nahezu allen Agendathemen (wie z.B. Chiemseeringlinie, Bürgerbus Chiemsee, Vogelführungen, Chiemsee Rundweg und Chiemsee Radweg); Konzeption und Erstellung der Broschürenreihe "Natur.Erlebnis.Chiemsee"; Betreuung des online-Fotoalbums der Chiemseeagenda. Verleihung der bayerischen Ehrenamstmedaille "Für besondere Verdienste um die bayerische Gastlichkeit" im Jahr 2017.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!