Kultur

Am 30. August Antik- & Trödelmarkt in Bad Aibling

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Schmökern auf einem Markt ist auch in Corona-Zeiten möglich! Das Stadtmarketing Bad Aibling veranstaltet am Sonntag, 30. August einen Antikmarkt mit einem umfangreichen Hygienekonzept. Von 10 bis 18 Uhr können die Besucher in der Innenstadt an den Ständen nach Raritäten, Kuriositäten und hochwertigen Antiquitäten suchen. „Es handelt sich erstmals um einen Antikmarkt ohne Gastronomiestände, ohne Musik, und der Markt hat auch keinen Volksfestcharakter“, betont Alexandra Birklein vom Stadtmarketing. Wichtig zu wissen für die Besucher: Sie können den Markt über zwei Eingänge an der Rosenheimer und an der Münchner Straße betreten. Jeder Besucher muss sich registrieren lassen und erhält ein Armband. Das Tragen von Mund-Nasen-Masken ist ebenso Pflicht wie die Desinfektion der Hände. Auf dem Markt werden zwei Hygienebeauftragte die Einhaltung der Abstandsregeln und der Maskenpflicht kontrollieren. An jedem Stand befinden sich Handdesinfektionsmittel, die Toiletten im Rathaus werden ständig desinfiziert und gereinigt.

„Wir möchten, dass sich unsere Besucher sicher fühlen, und dennoch Spaß am Schmökern haben“, so Birklein „Selbstverständlich kann man in den Cafes, Restaurants und Gaststätten rund um den Markt einkehren.“

Die Stände sind in der Kirchzeile bis zum Ratskeller, auf dem Marienplatz sowie in der Münchner und Rosenheimer Straße aufgebaut.  Die  Aussteller bieten eine breite Palette von Raritäten und Kuriositäten aus Omas Zeiten an. Sammler und Liebhaber alter Sachen dürfen sich auf hochwertige Antiquitäten, ausgefallene Deko-Sachen und praktische oder seltene Gebrauchsgegenstände freuen. Angeboten werden unter anderem Porzellan, Glas, Spielzeug, Möbel, Bilder, Spiegel, Rahmen, Münzen, Uhren und vieles mehr. Keinen Stress gibt es mit der Parkplatzsuche: Parkmöglichkeiten gibt es unweit der Stadtmitte auf dem Volksfestplatz und in der Tiefgarage.

Text und Bilder: Stadtmarketing Bad Aibling  + Wirtschaftsförderung Bad Aibling,  Alexandra Birklein

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!