Tourismus

Altötting: Begleitete Pilgerwanderungen

Die begleiteten Pilgerwanderungen richten sich an Interessierte jeden Alters, die mehr wollen als nur zu gehen. Die Halb- und Ganztages-Wanderungen im Juni sind durch spirituelle Impulse, die Besichtigung von Kirchen am Weg und den Pilgersegen gekennzeichnet: Ein Wandererlebnis PLUS! in Altötting.

Seit mehr als 500 Jahren pilgern Gläubige zur Muttergottes von Altötting. Bei den begleiteten Pilgerwanderungen steht das gemeinsame Aufbrechen, unterwegs sein und an ein Ziel zu gelangen im Vordergrund – unabhängig von Alter, Konfession und Religiosität.

Zur Mitte kommen: Halbtageswanderung am Mittwoch 9. Juni 2021

Verbringen Sie Ihren Nachmittag mit unserer Pilgerbegleiterin auf einem Teilstück des berühmten Jakobsweges. Die halbtägige Wanderung führt ab Heiligenstatt (ca. 7 km) nach Altötting. Tauchen Sie ein in die Schönheit der Natur und gehen Sie bei dieser Pilgerwanderung in sich. In Altötting angekommen, erwartet Sie ein Kapuzinerpater, der der Pilgergruppe den Pilgersegen erteilt.

  • Unkostenbeitrag 35,00 Euro pro Person inkl. Zugfahrt
  • Treffpunkt um 16:00 Uhr Bahnhof Altötting, Abfahrt mit der Südostbayernbahn um 16:06 Uhr nach Heiligenstatt
  • Ankunft in Altötting ca. 20:00 Uhr
  • Zeitaufwand insgesamt ca. 4 Stunden

„Wasser-Wanderung – die Quelle in mir finden“: Ganztageswanderung am Samstag 26. Juni

Begeben Sie sich auf eine Wanderung in die Natur und lassen Sie sich vom Rauschen des Wassers in einen meditativen Bann ziehen. Diese begleitete Pilgerwanderung auf dem Engfurter Weg führt an einigen Bächen, Flüssen und Gewässern vorbei. Nehmen Sie teil an einer Reise geführt durch den Strom des Wassers und lassen Sie sich dadurch inspirieren.

  • Unkostenbeitrag 59,00 Euro pro Person inkl. Sammeltaxi nach Engfurt
  • Treffpunkt um 08:20 Uhr Bahnhof Altötting, Abfahrt mit dem Sammeltaxi um 08:30 Uhr nach Engfurt
  • Ankunft in Altötting ca. 16.30 Uhr
  • Zeitaufwand insgesamt ca. 8 Stunden

Den Abschluss der begleiteten Wanderungen bildet der Pilgersegen durch einen Kapuzinerpater am Kapellplatz in Altötting.

Die Gesundheit unserer Gäste steht an erster Stelle. Daher gilt bei unseren Pilgerwanderungen die 3-G-Regel – GEIMPFT – GENESEN – GETESTET: bringen Sie daher zur Wanderung einen dieser Nachweise mit! Des Weiteren wurde die Wanderungen so angepasst, dass sie unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Bestimmungen durchführbar sind. Wir wandern in kleinen Gruppen von 6 bis maximal 12 Personen. Der Mindestabstand von 1,50 Metern zu anderen Teilnehmern und der Pilgerbegleiterin ist einzuhalten. Beim Betreten von Räumlichkeiten ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Bericht und Fotos: Wallfahrts-und Tourismusbüro Altötting (www.altoetting.de)

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!