Tourismus

Almwander-Tipp: Wildbichleralm

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund

Bei seiner Chiemgauer Lieblingsalm tut sich der Autor ein wenig schwer, da er mehrere hat und seine meistbesuchte, die Wildbichleralm, in Tirol liegt – aber nur ganz knapp, denn die Grenze verläuft gleich hinter der Hütte. Außerdem sollten wir in einem grenzenlosen Europa das eh nicht so eng sehen und nach der Rückkehr ins Tal kann man ja noch in der Müllner Alm einkehren, einem wirklich urigen Chiemgauer Wirtshaus.

Eine schöne Rundtour startet man beim Parkplatz in Sachrang, geht entlang der Straße bis zur Müllner Alm und dann links am Anwesen des Müllner Peter vorbei bis zu einem Waldweg, der hinauf zur herrlich gelegenen Wildbichleralm führt. Hier genießt man bei einer ausgiebigen Einkehr die köstlichen Schmankerln und den traumhaften Ausblick hinunter ins Inntal, hinüber zum Erlerberg mit Kranzhorn und Spitzstein und vom Kaisergebirge bis weit hinein in die Tiroler Alpen. Zurück empfiehlt sich dann der Forstweg hiunter zum Ritzgraben, von wo man dann zurück zum Parkplatz in Sachrang geht, nicht ohne einer Einkehr in der urigen Müllner Alm.

In Sachrang solte man auch einen Besuch des interessanten Müllner-Peter-Museum und der Ölbergkapelle einplanen.

zur genauen Tourenbeschreibung mit Wanderkarte

Fotos: Günther Freund

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.