Allgemein

80. Geburtstag von Rudi Richter aus Grainbach

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Schöne Geburtstagsfeier auf dem Samerberg als  Rudi Richter 80 wurde: Der Jubilar aus Grainbach wurde im Juni 1937 in Römerstadt im Sudetenland geboren. Er war der Zweite von vier Söhnen. Sein Vater musste in den Krieg ziehen und ist im Feld gefallen. Im Jahr 1944 flüchtete die Mutter mit ihren vier Söhnen. Sie kamen nach München in ein Durchgangslager, von wo aus sie nach einigen Tagen Sachrang zugeteilt wurden. Sie bewohnten dort viele Jahre gemeinsam ein Zimmer. Die Mutter bemühte sich um Lehrstellen für ihre Söhne. Rudi Richter durfte beim Lechner in Achenmühle das Müllnerhandwerk erlernen. Täglich fuhr er mit dem Fahrrad von Sachrang nach Achenmühle. Mitte der 50ger Jahre zog Herr Richter mit seiner Mutter und seinen Brüdern nach Bichl auf den Samerberg, wo sie eine neue Heimat gefunden haben. Nach kurzer Zeit erlitt die Familie einen schweren Schicksalsschlag. Sein jüngerer Bruder starb bei einem Fahrradunfall auf dem Weg nach Achenmühle. Sein beruflicher Werdegang führte ihn zur Firma Schauer, Tiefbau, wo er einige Jahre im Straßenbau arbeitete. Betriebsbedingt wechselte Rudi Richter ins Zementwerk nach Rohrdorf, wo er vor knapp 20 Jahren nach längerer Krankheit in den Ruhestand ging. 1978 heiratete er seine Frau Martina, die ihm auch in den schweren Zeiten seiner Krankheit stets eine Hilfe war und ist. Im Jahr 1998 verstarb seine Mutter Juliane. Seine große Leidenschaft gehörte dem Hufeisenwerfen, wo er viele Stunden seiner Freizeit genoss. Ebenso waren Stammtischbesuche beim „Hamper“ immer eine große Freude. Seine gesellige, aufgeschlossene Art zeigte Rudi Richter bei der kleinen Feier an seinem Geburtstag. Die Mitbewohnerinnen mit ihren fünf Kindern gratulierten dem Jubilar von Herzen. An diesem Ehrentag überbrachten Katharina Hartmann für die Pfarrgemeinde und Annemarie Braun, 3. Bürgermeisterin, für die Gemeinde die herzlichsten Glückwünsche. Die Feier mit Familie und Freunden fand im Gasthof Maurer statt.

Hö/Foto: Rudi Richter mit Katharina Hartmann und 3. Bürgermeisterin Annemarie Braun  (re.)

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist und Leiter der Gäste-Information Samerberg bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten. Wer gegen Urheberrecht verstößt, macht sich strafbar.