Natur & Umwelt

2.000 Büsche für Hausmülldeponie in Prutting

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der Landkreis Rosenheim hat die Sanierung der ehemaligen Hausmülldeponie Haidham in der Gemeinde Prutting fristgerecht zum Jahresende abgeschlossen. Damit ist die Deponie endgültig abgedichtet.

Die Arbeiten begannen Mitte März mit dem Ausbringen einer Kunststofffolie auf der etwa 1,5 Hektar großen Fläche der Deponie. Sie wurde anschließend mit einer rund drei Meter dicken Bodenschicht überzogen. Um die Deponie herum wurde ein Entwässerungsgraben für die Ableitung des Regenwassers errichtet. Das Regenwasser wird in eine Rigole, das ist ein Pufferspeicher, geleitet um dort zu versickern. Auf der Oberfläche der Deponie wurden rund 2000 Büsche gepflanzt. In der ehemaligen Hausülldeponie wurden zwischen 1976 und 1982 ca. 150.000 Kubikmeter Hausmüll von den Landkreisgemeinden verfüllt. Die Bauarbeiten wurden von der Firma Geiger aus Oberstorf in knapp 10 Monaten fristgerecht ausgeführt. Die Baukosten betragen ca. 1,1 Millionen Euro. In Zukunft überwacht der Landkreis Rosenheim die Einrichtungen auf der Deponie und führt Grünpflegemaßnahmen aus.

Bericht: LRA Rosenheim  –  Foto: Gemeinde Prutting

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!