Brauchtum

110 Jahre GTEV Höhenmoos – Festwoche ab 18. Mai

In Höhenmoos in der Gemeinde Rohrdorf stehen große Festlichkeiten an. Der dortige Trachtenverein „Edelweiß“ Höhenmoos feiert seinen 110. Geburtstag mit einer Festzelt-Festzeit vom Donnerstag, 18. Mai bis Sonntag, 28. Mai. Dabei wird das Jubiläumsfest am Sonntag, 21. Mai mit Gottesdienst und anschließendem Festzug zum Höhepunkt der Veranstaltungen werden. Vorstand Christian Lechner, Festleiter Christian Steiner und der gesamte Festausschuss haben seit langem die Vorbereitungen begonnen, so dass die Feierlichkeiten nunmehr beginnen können.

110 Jahre des Bestehens vom Höhenmooser Trachtenverein bedeuten nicht nur eine lange Zeit, sondern vor allem eine große Liebe zu Heimatpflege und enorme Beständigkeit im Zusammenhalt. Dazu bietet das Dorf Höhenmoos selbst beste Voraussetzungen. Höhenmoos als ursprüngliches Kirchdorf und Haufendorf liegt in landschaftlich schöner Lage  auf einem rechts der Ache ansteigenden Moränenzug in 625 Metern Höhe. Der erste urkundliche Nachweis ist in einem Kirchenverzeichnis des Erzbischofs Arno von Salzburg im Jahre 788 enthalten. Seither hat sich das Dorf natürlich weiterentwickelt und vor allem auch immer wieder verschönert. Zum Jubiläumsjahr 1988 anlässlich der 1.200 Jahr-Feier nahm Höhenmoos am Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ teil. Ersten Plätzen im Kreis- und Bezirksvergleichen folgte noch die Teilnahme am Bundeswettbewerb. Hierbei gab es abermals Gold, was 1990 auf der Grünen Woche in Berlin unter Mitwirkung der Aktiven des Höhenmooser Trachtenvereins stolz gefeiert werden konnte. Nach diesem außergewöhnlichen Erfolg des Dorfes war 2007 das 100jährige Gründungsfest unter der Leitung von 1. Vorstand Franz Steiner, 2. Vorstand und Festleiter Hans-Peter Steindlmüller und Ehrenvorstand Sepp Schmid (der auch von 1997 bis 2003 Erster Gauvorstand vom Chiemgau-Alpenverband für Tracht und Sitte mit insgesamt 23 Vereinen war) ein weiterer Höhepunkt. Das 100jährige Jubiläum wurde zusammen mit dem 71. Gautrachtenfest des Chiemgau-Alpenverbandes gefeiert. Am nunmehr 81. Gaufest der Chiemgauer Trachtler am Sonntag, 30. Juli in Atzing beteiligt sich der Trachtenverein „Edelweiß“ Höhenmoos mit seinen Kindern, Jugendlichen, Aktiven, Röckefrauen, Mannerleuten und mit der Fahnenabordnung. Doch bis dahin gilt es noch die eigene Festwoche in enger Abstimmung mit der Gemeinde Rohrdorf und mit Unterstützung der weiteren Ortsvereine zu gestalten und zu meistern.

Festprogramm in Höhenmoos vom 18. bis 28. Mai

Der traditionelle Auftakt eines bayerischen Trachtenfestes ist der Bieranstich. Dieser erfolgt mit der Musikkapelle Rohrdorf und mit der Brauerei Auerbräu Rosenheim am Donnerstag, 18. Mai um 19 Uhr. Am Freitag, 19. Mai spielen dann im Festzelt (mit Wirt Wolfgang Kirner aus Hirnsberg) die „Hallgrafen-Musikanten“ und die Kapelle „D´Weißengroana“ zum Wein- und Bierfest des Vereins auf. Einen etwas anderen und ganz besonderen Festabend haben sich die Höhenmooser Trachtler zu ihrem Jubiläum und für Samstag, 20. Mai einfallen lassen. Die Kinder- und Jugendgruppe, die Aktiven und die Musikkapelle Rohrdorf gestalten einen Abend mit dem Motto „De Heamooser Zeitroas – vo domois bis heid“ – einschließlich einiger Überraschungen. Der Festsonntag, 21. Mai beginnt bereits um 8.30 Uhr mit dem Empfang der Vereine und um 9.30 Uhr mit dem Kirchenzug. Dem Gottesdienst möglichst unter freiem und weiß-blauem Himmel folgt ein Festzug durch das geschmückte Dorf, daran beteiligen sich der Festverein, die Patenvereine, die Nachbars- und Ortsvereine und einige Vereine aus den Reihen des Chiemgau-Alpenverbandes. Den Abschluss der Trachtenvereins-Veranstaltungen im Festzelt bildet am Montag, 22. Mai ein Kesselfleischessen mit der Musikkapelle Stephanskirchen. Das Festzelt wird aber noch für weitere Veranstalter und Veranstaltungen genutzt. So lädt am Mittwoch, 24. Mai die Katholische Landjugend Höhenmoos mit dem Graffiti-Club zur 3-2-1-Party ein. Am darauffolgenden Feiertag, 25. Mai (Christi Himmelfahrt) beginnt ein Familientag der Feuerwehr Höhenmoos mit der Musikgruppe „Fogelwuid“. Ein Blasmusik-Schmankerl bietet die Gemeinde Rohrdorf am Samstag, 27. Mai mit einem Gemeinschaftskonzert der Musikkapelle Rohrdorf zusammen mit den Musikkapellen aus den Partnergemeinden Rosate/Italien, Tarnowo Podgorne/Polen und Schattendorf/Österreich ab 20 Uhr an. Und bereits einen Tag später am Sonntag, 28. Mai gibt es erneut feinste Blasmusik, wenn ab 10 Uhr zum „Tag der Blasmusik mit Sternmarsch“ die Musikkapellen Rohrdorf, Neubeuern, Nußdorf am Inn und Samerberg mit den drei Gastkapellen aus den Rohrdorfer Partnergemeinden auftreten.

Zu allen Veranstaltungen und zum Jubiläumsverein „Edelweiß“ Höhenmoos gibt es weitere Informationen auf der Internetseite www.trachtenverein-hoehenmoos.de.

Anton Hötzelsperger

Fotos: Berger – GTEV Höhenmoos im Jubiläumsjahr
Fotos: Hötzelsperger – Höhenmooser Trachtenverein Verschiedenes

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.