Kultur

Thomas „Heilige Nacht“ im Priener Heimatmuseum

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der bayerische Schriftsteller Ludwig Thoma ist mit Prien in besonderer Weise verbunden. Unter anderem haben dessen Jugend-Aufenthalte im und beim Gasthaus „Kampenwand“, das seine Mutter führte und das heute Teil des Ludwig-Thoma-Gymnasiums in der Seestraße ist, viel Stoff für die berühmten und verfilmten „Lausbubengeschichten“ beigetragen. Literarisch noch bekannter dürfte der Weihnachts-Klassiker „Heilige Nacht“ sein. Wie Museums-Mitarbeiterin Rosi Donauer zu berichten weiß, gehört die Lesung „Heilige Nacht“ mit volksmusikalischer Umrahmung seit gut 30 Jahren zum festen Programmteil im Priener Heimatmuseum kurz vor Beginn der Weihnachtsfeiertage. Auch heuer waren alle Stühle in der guten Stube des Heimatmuseums und auch noch im ebenfalls gewärmten Hausgang besetzt als Dritter Bürgermeister Alfred Schelhas auch namens von Museumsleiter Karl J. Aß die Willkommensgrüße der Marktgemeinde  sprach und die besten Wünsche für die kommende Festtagszeit übermittelte. Ernst Reiter, der wie schon in früheren Jahren seine Vorgänger Hans Furtner und Werner Stamm die nicht ganz einfache und im bayerischen Dialekt verfasste Geschichte vorlas, war heuer zum 11. Male Mitwirkender. „Seit ich vor 10 Jahren das erste mal  Ludwig Thoma vorlas, hat es mich nicht mehr losgelassen“ – so der Priener Verserlschreiber, der zum Dank für seine Lesung von Bürgermeister Schelhas das Buch „Heilige Nacht“ von Enrico de Paruta als Geschenk bekam. Zwischen den verschiedenen Lese- und Heilige-Nacht-Stationen spielte Peter Maier aus Kolbermoor auf seiner Zither schöne Weisen, die in adventlicher Erwartung auf das kommende Weihnachtsfest einstimmten. Das Heimatmuseums-Team sorgte mit Glühwein für  eine zusätzliche Wohlfühl-Situation. In Stille und bereit für Spenden zugunsten des Heimatmuseums verließen die Zuhörer die Veranstaltung in Richtung eines belebten Christkindlmarkt-Geschehens und kommender Festtage.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke  von der Lesung „Heilige Nacht“ im Priener Heimatmuseum mit Ernst Reiter und Peter Maier sowie mit Drittem Bürgermeister Alfred Schelhas bei der Begrüßung.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!