Tourismus

Stelldichein auf dem Hochriesgipfel

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Bei einem ganztätigen Drehtag des RFO – Regional Fernsehen Oberbayern – mit musikalischer Untermalung wurden die neuen Wirtsleute der Hochrieshütte nochmals herzlichst von der Gemeinde Samerberg und der DAV-Sektion Rosenheim begrüßt.

„Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit in der kommenden Zeit und sind froh, zwei junge engagierte Wirtsleute gefunden zu haben,“ so Georg Huber, Bürgermeister der Gemeinde Samerberg. Franz Knarr vom DAV Sektion Rosenheim begleitete ebenso das Geschehen und wurde auch gerne als Interviewpartner von Norbert Haimerl herangezogen. Wie wichtig eine gute Kommunikation und das gegenseitige Informieren ist, betonte Monika Schimanski, von der Gäste-Information Samerberg: „Denn nur mit einem guten direkten Draht zu den Wirten und Leistungsträgern in unserer beliebten Urlaubsregion Samerberg können wir die Gäste professionell und aktuell betraten und uns gegenseitig unterstützen. Bei einer Neueröffnung freuen wir uns immer über frische Ideen, aber auch über das  richtige Gespür für ein Beibehalten des Bewährten.“ Begleitend zu den verschiedenen Interviews konnte man den unterschiedlichsten Klängen mehrerer Rosenheimer Musiker bis zum späten Nachmittag lauschen.

Michael Fenzl startete mit seinem Soloprogramm „GANZ ALOA“ und brachte mitreißenden Schwung mit Gitarre und Kontrabass auf den Gipfel. Ronny Nash’s Country-Klänge ließen die Ohren schwelgen und die Rosenheimer Newcomer-Band KAFFKIEZ mit ihrem aktuellen Song „Nie Allein“ rundeten die musikalische Vielfalt mit Deutsch-Pop ab. Unter Urlaubsgästen, Bergsteiger und der Filmcrew zeigten zudem auch prominente Gäste wie Gil Ofarim auf dem Gipfel ein relaxtes „Stelldichein“. Die produzierten Beiträge werden demnächst auf www.rfo.de/mediathek zu finden sein.

Bericht und Bilder: Gäste-Information Samerberg – www.samerberg.de

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!