Sport & Freizeit

Starbulls: Jugend holt zwei Siege

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Das Team der Junioren der Starbulls Rosenheim kehrt, trotz spielerischer Überlegenheit und einem Übergewicht an Chancen mit nur zwei Punkten aus Iserlohn zurück. Die Jugend ist als amtierender deutscher Meister erfolgreich mit zwei deutlichen Auswärtssiegen in die Hauptrunde gestartet. Beim ersten Vorbereitungsturnier hatten die jüngsten Starbulls im Spielbetrieb aus der Altersgruppe der Kleinstschüler großen Spaß.

Junioren: Druck ist keine Garantie für Erfolg

Die Junioren der Starbulls Rosenheim kehren, trotz spielerischer Überlegenheit und einem Übergewicht an Chancen, aus den beiden Spielen in Iserlohn mit nur zwei von sechs möglichen Punkten zurück. Bei der 3:1 Niederlage am Samstag glichen die Starbulls einen Rückstand zu Beginn des Schlussabschnitts aus, mussten anschließend allerdings zwei Gegentore innerhalb einer Minute hinnehmen. Diesem Doppelschlag konnte das Team um Trainer Thomas Schädler dann nichts mehr entgegensetzen. Im zweiten Spiel gegen den Iserlohner EC am Sonntag gingen die Starbulls früh in Führung, mussten aber umgehend den Ausgleichstreffer und bis zur ersten Drittelpause einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Iserlohn baute den Vorsprung gleich zu Beginn des Mitteldrittels aus. Durch den Rosenheimer Anschlusstreffer in Überzahl ging es mit einem 3:2 Rückstand in den Schlussabschnitt. Hier nahmen die Starbulls zwei unnötige Strafzeiten, konnten aber trotz zweifacher numerischer Unterlegenheit durch Henry Wellhausen den Ausgleich erzielen, der bis zum Ende bestand hatte. In der Verlängerung traf dann Magnus Enk nach zwei Minuten zum verdienten Siegtreffer. Trainer Thomas Schädler hadert mit der Chancenverwertung und zu vielen Strafzeiten: „Die beiden Spiele in Iserlohn haben gezeigt, dass Druck keine Garantie für Erfolg darstellt. Wir hatten mehr Spielanteile und ein deutliches Chancenübergewicht, konnten dies aber nicht zum Erfolg ausnutzen. Bei der Chancenverwertung müssen wir effizienter werden und auch die vielen unnötigen Strafen, vor allem im Angriffsdrittel, die uns enorm Kraft kosten, müssen wir versuchen zu vermeiden.“

Die Spiele der Junioren im Detail

  • 15.09.18 – Iserlohner EC – Starbulls Rosenheim 3:1 (0:0/1:0/2:1)
  • Torfolge: 29:57 1:0 Zürcher (PP1), 43:52 1:1 Kukla (Henriquez-Morales, Wellhausen), 49:32 2:1 Baumgardt (Behrens, Zürcher), 50:09 3:1 Stroh (Bongard).
  • Strafzeiten: Iserlohn 14 – Starbulls 18
  • 16.09.18 – Iserlohner EC – Starbulls Rosenheim 3:4 n.V. (2:1/1:1/0:1/0:1)
  • Torfolge: 01:29 0:1 Dmitrik (Lode, Steinmann), 03:19 1:1 Zürcher, 15:04 2:1 Poperitz (Asmus), 20:31 3:1 Zürcher (Polter, Felicetti) (PP1), 24:33 3:2 Wellhausen (Dietrich, Kukla) (PP1), 54:59 3:3 Wellhausen (Dietrich, Enk) (SH2), 61:55 3:4 Enk (Kukla, Wellhausen).
  • Strafzeiten: Iserlohn 8 – Starbulls 10 +10 (Wellhausen)

Jugend startet mit zwei Siegen und sechs Punkten in die Hauptrunde

Das Jugend-Team der Starbulls Rosenheim ist amtierender deutscher Meister mit zwei deutlichen Siegen in Schwenningen erfolgreich in die Hauptrunde der U17-Division I Süd gestartet. Beim 5:1 Sieg am Samstag steckte dem Team um Trainer Oliver Häusler zu Beginn noch die lange Anreise in den Knochen. Nach dem frühen Rückstand nach bereits 18 Sekunden brauchte die Jugend bis Mitte des zweiten Drittels um in Schwung zu kommen und konsequenter druckvoll zu spielen. Nach dem Ausgleichstreffer Mitte des zweiten Spielabschnitts erzielten die Starbulls im Schlussdrittel vier weitere Tore zum verdienten Sieg. Auch beim zweiten Aufeinandertreffen mit den Wild Wings am Sonntag geriet die Jugend nach einem torlosen Auftaktdrittel aufgrund einer zu defensiven Spielweise zu Beginn des Mitteldrittels in Rückstand. Diesen glichen die Jugend aber umgehend aus und erhöhten bis zur zweiten Pause auf 3:1. Vier weitere Treffer im dritten Spielabschnitt führten dann zum schlussendlich ungefährdeten 7:1 Sieg. Trainer Oliver Häusler zeigte sich sehr zufrieden: „Das war ein wichtiges und erfolgreiches Wochenende für uns. Vor allem am Sonntag haben wir offensiv sehr viel Druck aufs Tor gemacht und unsere Chancen konsequent verwertet. Mit sechs Punkten war es ein perfekter Start in die neue Saison.“

Die Spiele der Jugend im Detail

  • 15.09.18 – Schwenninger ERC – Starbulls Rosenheim 1:5 (1:0/0:1/0:4)
  • Torfolge: 00:18 1:0 Pinsack (Medek, Zernikel), 27:50 1:1 Spies, 41:52 1:2 Bosecker (Spies), 44:48 1:3 Stelzmann, 45:30 1:4 Lorz (Spies, Bosecker), 53:08 1:5 Druckmüller (Lorz) (PP1). Strafzeiten: Schwenningen 8 +10 (Schmidt) – Starbulls 4
  • 16.09.18 – Schwenninger ERC – Starbulls Rosenheim 1:7 (0:0/1:3/0:4)
  • Torfolge: 21:28 1:0 Kauhanen (Pinsack, Schimpf), 22:08 1:1 Bosecker (Stelzmann, Spies), 29.38 1:2 Gottwald (Grimm, Druckmüller), 30:19 1:3 Stelzmann (Spies), 41:04 1:4 Spies (Stelzmann), 48:58 1:5 Druckmüller (Grimm), 49:31 1:6 Spies (Gottwald), 55:22 1:7 Koller (Grimm, Hoose).
  • Strafzeiten: Schwenningen 4 – Starbulls 2

Erstes Vorbereitungsturnier für die Kleinstschüler

Die jüngsten Starbulls im Spielbetrieb aus der Altersgruppe der Kleinstschüler empfingen am vergangenen Samstag die Teams aus Kaufbeuren, München und Bad Tölz zum ersten Vorbereitungsturnier im Rosenheimer emilo-Stadion. Die Kleinstschüler zeigten den zahlreichen Zuschauern neben großem Einsatz und viel Leidenschaft auch sehenswerte spielerische Leistungen. Trainer Simon Heidenreich sah ein gelungenes Turnier: „Alle beteiligten Spieler, Betreuer und Trainer hatten sehr viel Spaß. Durch die tatkräftige Unterstützung der vielen freiwilligen Helfer war das Turnier auch abseits des Eises ein voller Erfolg. Wir haben alle Spieler eingesetzt, sodass jeder ausreichend Spielerfahrung sammeln konnte. Bei den Vergleichen mit den starken Teams aus München, Bad Tölz und Kaufbeuren hat unsere Mannschaft gesehen, dass das Zusammenspiel besonders wichtig ist. “

Bericht und Foto: Starbulls Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.