Kultur

Silvester zum Operettenabend ins KU’KO – Vorverkauf

Auch zum Jahresausklang 2019 bietet das Kultur- und Kongresszentrum seinen Besuchern großes Programm mit einer der heiteren Operettenaufführung vom Freien Landestheater Bayern zu Silvester. Mit geballtem Humor geht’s also los am Dienstag, den 31. Dezember um 18 Uhr, wenn das Freie Landestheater Bayern in 3 Aufzügen Eduard Künneke’s Operette „Der Vetter aus Dingsda“ im KU’KO aufführt. „Wohin ist der kleene Dicke von damals ausgewandert?“ „Wer?“ „Na der aus der Nachbarschaft – du weißt schon – der von nebenan.“ „Ah der – ich glaub´ ich weiß, wen du meinst. Der ist doch in den Orient gegangen, nach Dingsda, Mensch, mir liegt es auf der Zunge. Dass mir das jetzt nicht einfallen will!“

So oder so ähnlich könnte das Autorenteam Kempner-Hochstädt, Haller und Rideamus kurz nach dem 1. Weltkrieg am Stammtisch auf die Idee gekommen sein, dieses leidige „Dingsda“, das sich der bemühten Erinnerung so überaus peinlich entzieht, mit geballtem Humor auf die Bühne zu bringen. Heraus kam eine Musik-Komödie mit brandheißen Rhythmen der damals zeitgenössischen Modetänze (One step, Foxtrott, Habanera, Paso doble, Boston Waltz), die „an die besten Stücke Offenbachs, Sullivans, Lecocqs und Suppés heranreicht“ (Volker Klotz). Latente Exotik, skurrile Komik und kritischer Witz, aber auch romantische Mond- und Märchensucht werden in brillanten Dialogen verdichtet.

Das Freie Landestheater Bayern bietet eine spritzige, humorvolle Inszenierung in phantasievollen, farbenfrohen Kostümen und einem opulenten Bühnenbild. Freuen Sie sich auf einen hochvergnüglichen Abend mit dem spielfreudigen Solistenensemble des Freien Landestheaters Bayern und und einem gut aufgelegten sinfonischen Tanz-Orchester mit 25 Musikern unter der Leitung von Rudolf Maier-Kleeblatt. Mit bekannten Ohrwürmern wie „Onkel und Tante, die sind ja Verwandte, die man am liebsten nur von hintern sieht“, „Ich bin nur ein armer Wandergesell“, „Strahlender Mond, der am Himmelszelt thront“, „Sieben Jahre lebt´ ich in Batavia“ oder „Kindchen, Du musst nicht so schrecklich viel denken“.

Tickets sind erhältlich im Vorverkauf beim Ticket-Service im Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim, Montag bis Freitag, 9 – 17 Uhr, Samstag 10 – 14 Uhr, oder unter Tel. 08031/365 9 365, Mail: ticketverkauf@vkr-rosenheim.de oder im Internet unter www.kuko.de.

Bericht: VKR Rosenheim – Bildrechte: ©Freies Landestheater Bayern (FLT)

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!