Corona-Krise

Rosenhem: Impfungen jetzt ohne Termin möglich

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Im Impfzentrum Rosenheim sind Impfungen inzwischen grundsätzlich auch ohne vorhergehende Anmeldung möglich. Da ohne Termin jedoch mit Wartezeiten gerechnet werden muss, empfiehlt es sich, Registrierung und Terminvereinbarung weiterhin unter https://impfzentren.bayern vorzunehmen. In Ausnahmefällen kann auch die Impfhotline unter 08031/ 365 8899 genutzt werden.

Die Covid19-Impfung steht allen Personen bei Hausärzten oder im Impfzentrum Rosenheim offen.  Auch Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren können in Begleitung eines einwilligungsbefugten Sorgeberechtigten geimpft werden. Termine stehen kurzfristig, meist sogar noch am selben Tag zur Verfügung. Die Öffnungszeiten des Impfzentrums finden sich auf der Homepage der Stadt (www.rosenheim.de). Personalausweis und Impfpass müssen mitgebracht werden. „Erfreulicherweise zieht das Impfgeschehen in den letzten Tagen wieder etwas an. Im Impfzentrum werden teilweise bis zu 100 Personen täglich gezählt, die zusätzlich zu den terminierten Impfungen ihre erste Dosis erhalten“, zeigt sich Mario Zimmermann, stellvertretender Leiter des Impfzentrums, erfreut. Auch das niederschwellige Angebot des Impfbusses wird gut angenommen. Am letzten Samstag konnten am Standort Max-Josef-Platz 143 Impfungen durchgeführt werden.

Bericht und Bild: Stadt Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!