Tourismus

Region Chiemsee-Alpenland eine der attraktivsten Tagungsdestinationen Bayerns

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Tagen mit See- oder Bergblick, dabei echte bayerische Kultur erleben: Das ist der Wunschtraum vieler Tagungsveranstalter. Mit dem Geschäftsfeld Tagung/Kongress trifft das Marketing von Chiemsee-Alpenland Tourismus genau die Wünsche dieser Zielgruppe. Darüber hinaus bietet die Region zwischen München und Salzburg auch viel Außergewöhnliches: Vom Tagen im Kloster oder Schloss, zwischen Bäumen oder auf dem Wasser, sind auch Veranstaltungen hoch oben auf der Alm oder im Museum sehr beliebt.

Das Segment ist im absoluten Wachstum und stellt für die Leistungsträger der Region auch außerhalb der Ferienzeiten einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar. “In den letzten vier Jahren haben sich die Anfragen und Buchungen in diesem Bereich bei uns verdreifacht“, so Chiemsee-Alpenland Tourismuschefin Christina Pfaffinger.

Auf speziellen Messen und Vertriebskanälen wird die Region aktiv auch als Tagungsregion beworben. Interessenten können sich persönlich bei Frau Mayer vom Chiemsee-Alpenland Tourismus unter 08051 96555-17, auf der Chiemsee-Alpenland-Webseite oder auch über den Tagungsplaner, der gerade wieder frisch für 2019 erschienen ist, informieren. Wer Interesse an einem besonderen Tagungsort hat oder auf der Suche nach Veranstaltungsräumen ist, kann sich den Tagungsplaner auch bei Chiemsee-Alpenland Tourismus telefonisch unter 08051 96555-0 oder per Mail unter info@chiemsee-alpenland.de bestellen sowie unter www.chiemsee-alpenland.de kostenlos downloaden bzw. online blättern.

Text und Bild: Chiemsee-Alpenland Tourismus

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.