Kultur

Priener Blasmusik zum Jahresausklang

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Jubiläum und Jugend sind für die Blaskapelle Prien wichtige Begriffe und Ziele – das zeigte sich beim voll besetzten Chiemsee-Saal im Haus des Gastes, als Musik-Fördervereins-Vorsitzender Michael Anner zum traditionellen Adventkonzert auch im Namen der Prien Marketing GmbH die Willkommensgrüße sprechen konnte. Seine besonderen Grüße und sein Dank galten der Jugendkapelle unter der Leitung von Josef Steiner. Die von ihm dirigierten Stücke „Oh Wunder…“ von Karl Edelmann, eine englische Komposition, die Weise „Wos duad da Ochs im Kripperl drin“ und „Es werd scho glei dumpa“ zeigten, dass es in Prien nicht an Blasmusik-Nachwuchs fehlt. Entsprechend groß waren die freiwilligen Spenden bei diesem eintrittsfreien Konzert, was Josef Steiner dankbar wie folgt beantwortete: „Im nächsten Jahr wollen wir mit der Jugendkapelle in die Priener Partnerstadt Valdagno fahren, die vielen Proben sollen sich auch lohnen und so werden wir auch bei der Festwoche vom 23. Mai bis 3. Juni von Blaskapelle und Feuerwehr im Festzelt einen Auftritt haben“. Weitere Informationen zur Zukunft der Priener Blaskapelle hatte in humorvoller und zum Teil in Vers-Form Musikant Martin Obermüller parat. Er gab unter anderem die Festwochen mit Vorverkauf bekannt (Sa., 25.5. Kabarett mit Harry G., Do., 30.5. Keller Steff & Band und Sa. 1.6. Ernst Hutter und die Egerländer Musikanten). Darüber hinaus gab Obermüller bekannt, das die Priener Blaskapelle im Rahmen einer Busfahrt vom Donnerstag, 17. bis Sonntag, 20. Januar zur Eröffnung der Internationalen Grünen Woche nach Berlin fährt, für Interessierte besteht noch Bus-Mitfahrgelegenheit (Informationen bei der PrienMarketing GmbH im Haus des Gastes). Das allerdings nächste Blasmusikerlebnis ist nicht in Berlin, sondern in Prien, am Neujahrstag, am Dienstag, 1. Januar ab 11 Uhr im König-Ludwig-Saal.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke von der Priener Blasmusik beim Adventkonzert im Chiemsee-Saal im Haus des Gastes.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.