Freizeit

Prien wirbt für Miteinander von Freizeitsportlern und Landwirtschaft

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Besonders wichtig ist nach einer jüngsten Vermeldung der Bayerischen Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber, dass sich Bürgerinnen und Bürger umfassend informieren können, welche negativen Auswirkungen falsches Verhalten auf die Umwelt und die Natur haben kann. Aus diesem Grunde gibt es eine Reihe von Informationsmöglichkeiten sowie Hinweisen in der Natur. Dieser Aktion haben sich auch schon der Tourismusverband Chiemsee-Alpenland sowie manche Orte und Einzel-Anbieter angeschlossen. In der Marktgemeinde Prien zum Beispiel soll diese Übersichts- und Hinweistafel am neuen Wanderparkplatz in Atzing mit Blick auf den  Priener-Freilandeier-Wastlhof der Verständigung von Freizeitsportlern und Landwirtschaft dienen.

Foto: Maria Riepertinger

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!