Kultur

Pianist Michael Leslie: 1.800 Euro Flutkatastrophen-Opfer

Am Sonntag, 18. Juli 2021 erwartete Klassikfreunde ein Spaziergang durch den Garten virtuoser Klaviermusik im Kleinen Kurpark. Im Rahmen des „Prien Kultursommers“ veranstaltete der Lions Club Prien am Chiemsee e. V. unterstützt von der Prien Marketing GmbH ein Benefizkonzert mit dem australischen Pianisten Michael Leslie. Trotz der nicht optimalen Wetterbedingungen ließen es sich die rund 80 Konzertbesucher nicht nehmen, die vielschichtig interpretierten Werke von Bach, Beethoven, Schubert, Chopin und Bartók unter freiem Himmel zu genießen.

Das Publikum lag dem in München lebenden Komponisten zu Füßen, dessen Spiel von eigenwilligem Charakter, von einer unvergleichlichen künstlerischen Detailtreue, einer Reife und Durchdringung zeugte. Kein Wunder, dass dieser einmalige Konzertabend mit langanhaltendem Applaus endete. Einige Teile Deutschlands kämpfen derzeit mit den Folgen der schweren Regenfälle – viele Menschen stehen vor dem Nichts. Die Stiftung deutscher Lions startete vergangene Woche den Spendenaufruf „Unwetterkatastrophe in Deutschland“, um schnell und unbürokratisch zu helfen. Die Einnahmen des Benefizkonzertes in Höhe von 1800 Euro fließen direkt in den Hilfsfond für die Opfer der Flutkatastrophe. Online-Spende unter: https://stiftung.lions.de/spenden.

Das nächste Konzert der Reihe „Priener Kultursommer“ ist am Samstag, 14. August 2021 mit dem Violoncellisten Leonhard Roczek und dem Pianisten Christoph Declara im Chiemsee Saal. Karten sind im Ticketbüro Prien, Alte Rathausstraße 11 unter Telefon +49 8051 965660 oder ticketservice@tourismus.prien.de erhältlich.

Weitere Informationen und aktuell geltende Corona-Auflagen können Konzertbesucher auf der Internetseite www.tourismus.prien.de entnehmen.

Bericht: Prien Marketing GmbH – Bildrechte: Ulla von Gemmingen

Bildunterschrift: Der Lions Club Prien am Chiemsee e. V. und die Prien Marketing GmbH blicken voller Vorfreude auf ein Wiedersehen mit dem herausragenden Pianisten Michael Leslie im Frühjahr 2022.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!