Tourismus

Oberösterreichische Landfrauen in Bernau zu Gast

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Alte Urlaubsbekanntschaften vom Attersee machten es möglich, dass die Gemeinde Bernau a. Chiemsee nunmehr einen Bus-Besuch mit rund fünfzig Landfrauen vom Verschönerungsverein Geboltskirchen in Oberösterreich bekam. Christoph Osterhammer von der Tourist-Information begrüßte die muntere Schar der touristisch interessierten Frauen und Bäuerinnen namens der Gemeinde und schlug ihnen zum näheren Kennenlernen das Trachtengeschäft Horrer und die Schoko-Laden-Werkstatt, beides in der Chiemseestraße vor. Karl und Irmengard Horrer erläuterten unter anderem die Kunst der Lederhosen-Herstellung und Stefanie Kania ließ die Frauen bei der Herstellung von individueller Schokolade gar selbst Hand anlegen. „Eine sehr interessante und seltene Kombination, beide Läden haben uns sehr gut gefallen“, so Reiseleiterin und Obfrau Anna-Maria Raab und Monika Zöbel, die Ortsbäuerin von Geboltskirchen. Den Besuchen in den beiden Bernauer Geschäften folgte noch eine stärkende Einkehr im Gasthaus „Alter Wirt“. Zur Erinnerung an den Bernau-Aufenthalt bekamen die Gäste ein Brillenputztuch mit Bernauer Motiv.

Foto/s: Hötzelsperger – Geboltskirchener Landfrauen bei Karl und Irmengard Horrer sowie bei der Schoko-Laden-Werkstatt in Bernau zu Besuch, die Willkommensgrüße sprach Christoph Osterhammer von der Tourist-Information.

Weitere Informationen: www.geboltskirchen.at

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Copyright Samerberger Nachrichten.