Kultur

Neues von der ehemaligen Wasserburger Essigfabrik

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

In der ehemaligen Wasserburger Essigfabrik wurde 2017 zum letzten Mal Essig angesetzt.  Seitdem stehen die Fabrik-Gebäude leer – ein “Lost Place”. Das Ende ist besiegelt. Vor dem Abriss nutzen Künstler die alten Bauten für ihre Kunst. Street-Art-Künstler brachten bereits Farbe ins Spiel. Am Wochenende 11. und 12. September findet noch ein Mal-Marathon, begleitet von DJ Bassinsky, statt. Schlusspunkt setzt die Kunst-Kaufaktion “Cas & Carry” am 11. und 12. September. Weitere Infos unter www.arbeitskreis68.de.

Text: Karin Wunsam   –   Fotos: Hendrik Heuser

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!