Kultur

Wieder Kunststammtisch im Priener Kronasthaus

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Nach der vielbeachteten Sonderausstellung mit Zeichnungen Paul Floras im Rahmen der KunstZeit in Prien kehren wieder die Chiemseemaler an ihren Platz im KronastHaus zurück. Die einzigartige Sammlung von eindrucksvollen und mit großem Geschmack durch das Ehepaar Abé zusammengetragenen Gemälden von Arnold Balwé bis Josef Wopfner fanden mit den über 80 Gemälden und Zeichnungen von Hugo Kauffmann ihre Heimat im denkmalgeschützten KronastHaus. Aus dem reichhaltigen Fundus der sorgfältig verwahrten Sammlung werden ab August zwei noch nicht gezeigte Gemälde besonders präsentiert: Ein reizvoller Blick von der Anhöhe seiner damaligen Villa in Pinswang auf Prien von Rudolf Sieck (1877-1957) aus den 30er Jahren und eine wildromantische Ansicht des Prientals mit der Burg Hohenaschau um 1880 des Münchner Landschaftsmalers Adalbert Waagen (1833-1898). Die Dauerausstellung mit Werken von Hugo Kauffmann und weiterer bedeutender Maler der Region um den Chiemsee empfängt jeweils am letzten Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr Besucherinnen und Besucher im ersten Stock des KronastHauses. Zusätzlich können die Ausstellungsräume am Priener Marktplatz am Donnerstag, 12. August, an den Freitagen, 20. und 27. August sowie am 3., 10., 17. und 24. September und an den Samstagen, 14., 21. und 28. August sowie am 4., 11., 18. und 25. September 2021 von jeweils 17 bis 19 Uhr besucht werden. An zwei ausgewählten Terminen – Freitag, 20. August und Freitag, 10. September 2021 – könnten sich Kunstinteressierte auf die Führung „Kultur & Genuss“ freuen. Ausführliche Informationen unter www.kronasthaus.de. Klein aber fein – dieses Motto zieht sich durch das gesamte KronastHaus. Im Erdgeschoss lädt die gemütliche Café-Bar „Scherzl“ der Brüder Christoph und Luitpold Müller – ebenfalls Inhaber der Priener Ortsbäckerei Müller – mit hausgemachten Köstlichkeiten, einem guten Fassbier und ausgewählten Weinen zum Verweilen ein. Die aktuellen Öffnungszeiten der Café-Bar „Scherzl“ findet man ebenfalls auf der Internetseite. Jeden letzten Freitag im Monat treffen sich hier – auf Anregung des Kulturfördervereins Prien – Kunstinteressierte und Künstler. Jeder ist herzlich Willkommen – gewünscht ist eine bunte Runde für abwechslungsreiche Gespräche. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Der erste Kunst-Stammtisch 2021 findet am Freitag, 27. August, um 19.30 Uhr statt.

Foto: Prien Marketing GmbH – An der Wand: Rudolf Sieck, Im Harrasser Moor, 1942. Auf der Staffelei: Rudolf Sieck, Blick von Pinswang nach Prien, um 1930.

Weitere Informationen und aktuell geltende Corona-Regelungen unter www.kronasthaus.de sowie im Tourismusbüro Prien unter der Telefonnummer +49 8051 69050.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!