Kultur

Musiksommer am 24. September in Attel

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Zum Musiksommerkonzert am 24. September um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Michael in Attel führen die Grassauer Blechbläser ein neu einstudiertes Konzertprogramm auf. Meisterstücke von Johann Sebastian Bach, Giovanni Gabrieli, Richard Strauss, Richard Wagner bis hin zu Astor Piazzolla und Arvo Pärt führen das Publikum tief in die Musikgeschichte.

Karten gibt es im Vorverkauf beim Pfarrbüro St. Michel in Attel unter der Telefonnummer 08071 / 920980. Das Konzertprogramm beginnt mit früher Musik aus der Zeit um 1600: Giovanni Gabrieli, ein italienischer Kirchenmusiker, steht für den musikalischen Übergang von der Renaissance zum Barock. Aus seiner berühmten Canzoni-Sammlung spielt das Ensemble das Stück Nr. VII zu acht Stimmen. Barocke „Tafelmusik“ schuf Georg Philipp Telemann, aus der Auszüge zu hören sein werden. Das Grasssauer Posaunenquartett widmet sich mit Johann Sebastian Bach dem großen Komponisten der Barockzeit. Wolfgang Amadeus Mozarts „Rondo alla Turca“ schließt das 18. Jahrhundert ab.

Im zweiten Teil des Konzerts bildet sich mit Richard Strauss und Richard Wagner die klassische Moderne ab, bevor Enrico Crespos „Bruckner-Etüde für tiefes Blech“ erklingt, mit der der südamerikanische Komponist und Tuba-Spieler dem Österreicher Anton Bruckner seine Referenz erweist. Weniger bekannt sein dürfte der ebenso vielseitige wie eigenwillige Alan Hovhannes, ein Kirchenmusiker aus den USA mit armenischen Wurzeln, dessen Werk Anklänge aus aller Welt zusammenführt; gespielt wird mit „Prayer of St. Gregory“ das Zwischenspiel aus der Oper „Etchmiadzian“ (1946).

Der 1992 verstorbene argentinische Komponist Astor Piazzolla schuf in Anlehnung an Antonio Vivaldi einen Jahreszeiten-Zyklus vor, aus dem das Ensemble den Winter vorstellt: Invierno Porteno. Mit Arvo Pärt aus Estland gibt das Grassauer Blechbläser Ensemble einem der bedeutendsten lebenden Komponisten neuer Musik Raum in ihrem Repertoire. Das Stück „Arbos“ wird mit einem Baum aus Tönen verglichen: „Wie Äste ranken sich die einzelnen Blechbläser in den Himmel, um dann in ihrer Krone einen Klangteppich zu bilden.“

Das Grassauer Blechbläser Ensemble geht immer wieder mutig neue Wege, wobei es seiner geschätzten und bewährten künstlerischen Qualität die Treue hält – so auch mit dem aktuellen Programm „Meisterstücke“.

Karten gibt es im Vorverkauf beim Pfarrbüro St. Michel in Attel unter der Telefonnummer 08071 / 920980.

Foto: Pfarrkirche St. Michael Attel; Fotocredit: Pfarrei Attel

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist und Leiter der Gäste-Information Samerberg bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten. Wer gegen Urheberrecht verstößt, macht sich strafbar.