Landwirtschaft

Mais, wie die Zeit vergeht

Eine legendäre Redensart besagt „Du hast eine Meise“, doch für diesen Anblick kommt es so nicht ganz in Betracht. Natürlich spricht man hier vom Mais. Doch ganz abwegig ist die erwähnte Redewendung doch nicht, denn es ist doch unglaublich, dass nun der Mais schon kurz vor der Ernte steht. Im Frühjahr durch einen winzigen Samen durch die Landwirte gesät, hat sich wie hier in Aschau i.Chiemgau, das Maisfeld zu seiner vollen Pracht entwickelt. Zick Millionen gelbe Körner haben sich gebildet und stehen nun zur Ernte bereit. Es ist doch unglaublich wie schnell die Zeit vergeht, der Herbst bricht in der Region an.

Text und Foto: Herbert Reiter

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.