Landwirtschaft

Ferienprojekt mit Erlebnis-Bäuerin

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Ein ganz besonderes landwirtschaftliches Ferienprojekt hat die Erlebnis-Bäuerin Maria Barth aus Albaching in diesen Tagen gestartet und ist damit sehr erfolgreich gelandet.  Maria Barth berichtet davon wie folgt:

Ich besuche seit einem Jahr die Meisterschule für Hauswirtschaft in Rosenheim. Für mein Arbeitsprojekt zur Meisterprüfung habe ich ein zweitägiges Ferienprogramm durchgeführt. Am 1. Tag sind die Kinder bei uns auf den Hof gekommen und haben mit allen Sinnen erfahren dürfen, wie bei uns die Milch produziert wird und einiges über das Leben und Arbeiten auf dem Bauernhof gelernt. Am zweiten Tag habe ich mit den gleichen Kindern in Albaching einen Kochkurs gemacht. Hier haben wir unter Verwendung vieler Milchprodukte und Zutaten aus dem eigenen Garten verschiedene Gerichte gezaubert. Der Gedanke hinter meinem Projekt ist der, dass ich den Kindern als Verbraucher von morgen zeigen will, wo unsere Nahrungsmittel herkommen, und wieviel sie wert sind. Außerdem will ich den Kindern auch lernen, wie man aus einfachen Zutaten selbst richtig gutes Essen zubereiten kann. Außerdem ist es mir als Bäuerin sehr wichtig, positive Öffentlichkeitsarbeit für die Landwirtschaft zu leisten.

Im Rahmen meines Projektes habe ich auch eine Internetseite erstellt. Hier sind noch einige Infos über unseren Betrieb und meine Arbeit zu finden: – www.graswegerhof.com , Bei Fragen bin ich unter 0173 4963398 zu erreichen.

Fotos: Familie Barth, Graswegerhof

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.