Freizeit

König-Ludwig-III-Wanderung ab Wildenwart

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Zum 100. Todestag Ludwigs III. bietet der Heimat- und Kulturverein Frasdorf eine geführte Wanderung von Wildenwart durch das malerische Priental an. Die Jahre bis zu seinem Tod im Oktober 1921 waren ein turbulenter Abschnitt der bayerischen Geschichte und machten Schloss Wildenwart mehrmals zu ihrem Schauplatz. Doch wie kamen die Wittelsbacher zu Schloss Wildenwart? Wieso suchte die königliche Familie gerade hier Zuflucht in Revolutionszeiten? Warum musste der greise König auch von seinem Refugium nochmals fliehen? Spannende Fragen zum Ende der Monarchie in Bayern, die Ihnen die Historikerin Martina Stoib bei einer unterhaltsamen, leichten Talwanderung gerne beantwortet.

Auf unserem Weg fahren wir, wie auch der König gerne, mit der Chiemgaubahn vorbei am eigens für die hohen Herrschaften ausgebauten Bahnhof nach Umrathshausen. Über die idyllischen Wiesen und Wälder entlang der mäandrierenden Prien führt unsere Runde mit großartigem Alpenpanorama wieder zurück nach Wildenwart. Denken Sie dabei bitte an festes Schuhwerk, Getränke und geeigneten Sonnenschutz.

Veranstalter:   Heimat- und Kulturverein Frasdorf

Termine:         29.5.; 16.7.; 13.10.2021

Beginn:           14.30 Uhr

Treffpunkt:      Vor dem Feuerwehrhaus Wildenwart

Dauer:            ca. 3 Stunden

Schwierigkeit: leicht

Gehstrecke:    7,5 km

Aktuelle Coronavorschriften Mai: Teilnahme nur mit negativem Test, genesen oder geimpft. Maske nicht vergessen!

Text: Martina Stoib   – Repro: Rainer Nitzsche –  Schloss Wildenwart um ca. 1950

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!