Leitartikel

Kirchweih-Tipp: Schneeballn, Auszogne, Quarkvogerl, Herznudeln

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Eine Tradition zu Kirchweih sind die im Schmalz gebackenen “Kirtanudeln”. Am meisten bekannt sind die sogenannten “Auszogne”. Dabei gibt es eine ganze Vielzahl an in unserer Gegend bekannten Schmalzgebäck, wie zum Beispiel: Krapfen, Topfenstriezl, Hasenörl, Oimnussn, Schuxn (im Oberland auch Kiachä) genannt und andere.

Die beiden Landfrauen Katharina Grießenböck von Schopperhof in Neubeuern-Neuwöhr und Maria Riepertinger vom Wastlhof in Prien-Elperting backten nach überlieferter Familientradition in diesem Jahr: Schneeballn, Auszogne, Quarkvogerl und Herznudeln.  Bei den Kindern, Nichten und Neffen der beiden Landfrauen finden die “Nudeln” sogleich reißenden Absatz.. 😉

Schopperhof Ferienwohnungen, Familie Grießenböck, 83115 Neubeuern – Neuwöhr  (www.urlaub-am-Schopperhof.de)

Wastlhof Priener Freilandeier, Familie Riepertinger, 83209 Prien – Elperting (www.priener-freilandeier.de)

Bild 1:  Schneeballn, Auszogne, Quarkvogerl und Herznudeln.

Bild 2:  Herznudeln backen

Bild 3:  Auszogne backen

Bericht: Maria Riepertinger

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!