Allgemein

Glück beim Christbaumbrand in Breitbrunn

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Am frühen Abend des 05.01.2018, geriet in einem Einfamilienhaus in Breitbrunn am Chiemsee ein Christbaum durch eine herunter gebrannte Kerze in Brand. Obwohl die Bewohner anwesend waren und den Brand sofort bemerkten, konnten sie die schnelle Ausbreitung des Brandes nicht mehr verhindern und verließen das Haus. Glück im Unglück war jedoch, dass das Feuer nach ein paar Minuten, aufgrund bisher ungeklärter Ursache, wieder ohne Fremdeinwirkung ausging. So breitete sich der Brand nicht auf das ganze Haus aus.

Der Sachschaden durch den Brand beläuft sich trotzdem, laut ersten Schätzungen, auf ca. 25.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Die Freiwilligen Feuerwehren Breitbrunn am Chiemsee, Gstadt am Chiemsee und Prien, sowie der Rettungsdienst samt Notarzt, waren mit ca. 50 Kräften vor Ort im Einsatz.

Bericht: PI Prien

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.