Allgemein

Gedanken zu Wildenwarter Arbeiten in der Höhe

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Nicht Jedermanns oder Jederfraus Sache ist es, in schwindelerregenden Höhen seine Arbeit zu verrichten. Aber manche Strom- oder Dacharbeiten erfordern das Können und den Mut der Arbeiter – wie diese aktuelle Aufnahme nahe der Pfarrkirche von Wildenwart zeigt. Manch Betrachter am Boden könnte sich dabei denken: “Hoffentlich geht das gut, aber es ist gut, dass die Wildenwarter Kirche ganz nah ist, denn   im Falle des Falles ist es klug, sich nicht nur an Gott, sondern nach Möglichkeit auch an die Dachrinne zu halten”.

Foto: Hötzelsperger

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!