Sport & Freizeit

Frasdorf: Generalversammlung der Thomasschützen

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

„Unsere Schützen haben uns im ganzen Gau gut vertreten, die Frasdorfer Thomasschützen waren bei den Oberbayerischen und bei den Bayerischen Meisterschaften in Hochbrück mit guten Erfolgen mit dabei“, Schützenmeister Richard Voggenauer war bei der Generalversammlung der Thomasschützen voll zufrieden mit den Leistungen der aktiven Luftgewehr- und Luftpistolenschützen des Vereins. Er dankte in seinem Jahresbericht allen Helferinnen und Helfern, der Fahnenabordnung und allen Spendern für ihren Einsatz. Bei allen Veranstaltungen im Gau und im Dorf waren die Thomasschützen angemessen vertreten.

Sportleiter Lorenz Baumgartner junior gab einen ausführlichen Bericht über das sportliche Schiessen im Verein. Die vergangene Schiesssaison sei sehr erfolgreich gewesen, die Jugendarbeit des Vereins habe sich bezahlt gemacht. Die Thomasschützen entschieden das Drei-Vereine Schiessen der Schützen von Frasdorf, Umrathshausen und Wildenwart wieder einmal für sich und gewannen auch das Vergleichsschiessen mit den Nachbarn von Achenmühle. Evi Kornprobst wurde Siegerin beim Dorfkönigschiessen.

Beim Gauschiessen war Frasdorf gut vertreten, die besten Frasdorfer Schützen lösten sich hier ihre Fahrkarten zu den oberbayerischen Meisterschaften in Hochbrück und konnten dort Erfahrungen bei einem wirklich großen Wettkampf sammeln.

Die Vereinsmeisterschaften gewann in der Schützenklasse Florian Kornprobst vor Wolfgang Mentzel und Daniela Dudek. Bei den Auflageschützen siegte Johann Aicher vor Günter Gebauer und Marianne Steindlmüller, bei der Jugend Anna-Lena Weber vor Veronika Brehmer und Elisabeth Mentzel.

Daniela Dudek holte sich zum ersten Mal die Würde der Schützenkönigin, nach vier Jahren männlicher Vorherrschaft ist die Kette in Frasdorf nun wieder fest in weiblicher Hand.

Zum zwölften Mal schossen die Kinder und Jugendlichen des Vereins die Jungschützenkette aus. Nach einem spannenden Schiessen gewann schließlich Anna-Lena Weber das Jugendkönigschiessen auf den weiteren Plätzen folgten Fabian Weber und Julian Haberle.

Die beiden Jugendleiter Wolfgang Mentzel und Sepp Brehmer haben derzeit sechs Jungschützen in ihrer Gruppe. Die Jungschützen nahmen an allen Veranstaltungen im Verein und im Gau teil.

Kassier Christian Wörndl legte bei seinem ersten Kassenbericht einen ausgeglichenen Haushalt vor; die Kasse ist gut gefüllt, eine Restaurierung und Überholung der Vereinsfahne ist nach 26 Jahren intensiven Gebrauchs angedacht. Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte auf Vorschlag der beiden Kassenprüfer Wolfgang Michel und Lorenz Baumgartner senior einstimmig.

Günter Gebauer, Thomas Weber und Georg Wörndl erhielten für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft das Ehrenzeichen des DSSB und des BSSB mit der dazugehörigen Urkunde aus der Hand von Gauschützenmeister Bernhard Brehmer, Christian Schlosser wurde für seine 25-jährige Verbandszugehörigkeit ausgezeichnet.

Abschließend wies Richard Voggenauer auf die nächsten Termine für die Vorstandschaft und alle Vereinsmitglieder hin.

Bericht und Foto: Heinrich Rehberg – Bildunterschrift: Für ihre langjährigen Verdienste um den Verein und ihre aktive Mitgliedschaft bei den „Thomasschützen“ Frasdorf überreichten Gauschützenmeister Bernhard Brehmer (links) und Schützenmeister Richard Voggenauer (rechts) die Ehrenzeichen mit Urkunde des DSB und des BSSB an Christian Schlosser (25 Jahre) und Günter Gebauer (50 Jahre)

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.