Gastronomie & Wirtschaft

Florian Fischer, neuer Liegenschafts-Referent in Prien  

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Ein Nachwuchs-Gemeinderat ist in Prien gleich zum neuen Liegenschafts-Referenten auserkoren worden: Florian Fischer aus dem Ortsteil Ernsdorf wurde bei der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates vom neuen, 24-köpfigen Parlament das Amt des Liegenschafts-Referenten vertrauensvoll übertragen. Mit diesem Beitrag wollen wir die Person und das Amt näher vorstellen.

 32 Jahre jung ist der neue Gemeinderat, er ist seit gut einem Jahr verheiratet, seit einem Monat glücklicher Vater einer Tochter und ein echtes Priener Kind. Florian ging nämlich in Prien zur Franziska-Hager-Schule und begann nach dem Mittleren-Reife-Abschluss eine Ausbildung zum Spengler.  Der Lehre folgten verschiedene berufliche Tätigkeiten, der erfolgreiche Besuch der Meisterschule und seit 2010 die Selbstständigkeit mit derzeit drei Mitarbeitern im heimischen Ernsdorf.

Die von Beruf freie Zeit teilt sich Florian Fischer nicht nur mit seiner Familie, sondern auch mit ehrenamtlichen Tätigkeiten. Seit 14 Jahren ist er Mitglied der Vorstandschaft bei der Jungbauernschaft Prien, derzeit ist er gar Erster Vorstand des Vereins, dessen heuriges Jubiläum zum 25jährigen Bestehen wegen Corona leider auf das nächste Jahr verschoben werden musste. Weitere Hobbies und Engagements sind die Mitwirkung im Ausschuss der Faschingsgesellschaft Prienarria sowie landwirtschaftliche Tätigkeiten von der Hasen-Aufzucht bis zur Nachbarschaftshilfe bei der Ernteeinbringung.

Fragen an den Liegenschafts-Referenten

Zwei Fragen stellten wir Florian Fischer zu seinem Einstand als Referent für Liegenschaften bzw. Immobilien in der Gemeinde Prien, hierzu die Fragen und Antworten:

  1. Was bedeutet für Dich das Liegenschafts-Referenten-Amt?

Fischer: „Auf das neue  Amt als Gemeinderat und Referent für die Liegenschaften für die nächsten sechs Jahre bin ich sehr gespannt, was alles auf mich zukommen wird.  Als Referent für Liegenschaften bin ich seit gut einem Monat daran, alle Objekte und Baustellen zu begutachten und anzusehen. Natürlich braucht alles seine Zeit und es müssen auch erst einige Termine ausgemacht werden, hierzu arbeite ich viel mit den Rathaus-Angestellten zusammen und muss hierzu einiges lernen und nachlesen damit ich auf dem aktuellen Stand bin.  Zur Baustelle König Ludwig Saal kann ich nur sagen, dass bisher alles soweit läuft und die Arbeiten zügig voran gehen. Hier habe ich erst in zwei Wochen ein Treffen vor Ort“

  1. Welchen Wunsch hast Du an Bevölkerung und Rathaus?

Fischer: „Mein Wunsch ans Rathaus und an die Bevölkerung ist, uns als neuen Gemeinderat und den vielen ganz neu Gewählten Zeit zu geben, erstens um die bisherige tolle und gute Arbeit von unseren Vorgängern kennen zu lernen und um uns hier einarbeiten zu können. Es laufen bisher viele Projekte, die wir fertig stellen werden und müssen;   zudem müssen wir jetzt versuchen, dass in der schwierigen Zeit unter Corona unsere Wirtschaft und der Tourismus wieder zum Laufen kommen und dass wir hier die Unternehmen   unterstützen können. In gut einem Jahr können wir dann sagen, wie groß der finanzielle Schaden ist und welche Projekte und Themen in den nächsten sechs Jahren erreicht und umgesetzt werden können. Bei Fragen und Punkten seitens der Bevölkerung bitte ich um Mitteilung und hoffe auf eine gute Zusammenarbeit“.

Fotos: Hötzelsperger – 1. Priens Liegenschafts-Referent Florian Fischer  2. Priener Liegenschaften, u.a. Rathaus und Lechnerhaus

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!