Gastronomie

Das Hemd des Märchenkönigs – Thema bei Entenwirt-Vortrag

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Klaus Bichlmeier von der ZeitReise Bayern kommt am Sonntag, 22. August zu einem Vortrag mit Entenessen zum Samerberg, hierzu informiert er: „An Schweinsbraten mag i“. erwiderte ich der Bedienung im Wirtshaus zur Gotzinger Trommel. „I hab mas scho denkt“, meint sie und verschwindet wieder. Mindestens 1 mal im Monat besuche ich dieses urige alte Wirtshaus in der Nähe von Weyarn. Das erzählt Klaus Bichlmeier .“Denn dort lernt man die besonderen Bayern des Landes kennen“.

Filmautor Bichlmeier weiter: “Und so ist es mal wieder passiert. Sitzt mir gegenüber ein Gast mit Federhut und Tracht.  Wir kommen ins Reden. Ich erzähle ihm, dass ich gerade einen Film über den Märchenkönig drehe. Da reißt er seine Augen auf und meint: „was, über unseren Kini, weißt du, dass mein Ur- Großvater den König aus dem Wasser gezogen hat“ Ursprünglich habe ich gedacht, der will mich verarschen. Aber es stellt sich bald heraus, dass er die Wahrheit erzählt. Übrigens, seine Name ist Ade Huber.

Dann beginnt er zu erzählen: “Mein Ur-Opa  Leonhard Huber war am Schloß Berg am Starnberger See der Schlossverwalter. Es war 1886, als  der Märchenkönig in Neuschwanstein   entmündigt wurde. In einer Nacht- und Nebelaktion wurde er nach  Schloß Berg gebracht. Bereits am nächsten Tag ereignete sich Unglaubliches. Der König und sein Bewacher gingen am See spazieren und kamen nicht zurück. Es wurde angeordnet, dass Leonhard Huber und Fischer Liedl das Wasser absuchen sollten. Und siehe da, man fand den toten König treibend im Wasser. Wie dann Schloßverwalter Huber an das Hemd des toten Königs kam, erzählt Bichlmeier live beim Entenwirt am Sonntag, 22. August ab 19 Uhr bei seinem Vortrag. Übrigens, das Hemdstück hat er bei seinem Vortrag hinter Panzerglas dabei. Es ist das einzige verbleibende Überbleibsel des Märchenkönigs. Mit dabei hat er die Hochries Christl. Sie wird das 1938 verbotene Ludwig Lied live vortragen. Erleben sie einen kurzen Ausschnitt unter  You Tube : Unerhörtes ist geschehen”.

Vortrag mit Entenessen am Samstag, 21. August, 19 Uhr, Entenwirt in Törwan/Samerberg, Eintritt mit delikater Ente und Bichlmeier live  Vortrag € 39,–  Anmeldung beim Wirt: 08032-8815 oder per e-mail: info@a-1-filmtechnik.de.

Bericht und Foto: Klaus Bichlmeier

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!