Kultur

Da Oimara – open air in Bad Aibling

Direkt von der Alm am Tegernsee, wo er aufgewachsen ist, kommt Bayerns lässigster Musikkabarettist am Samstag, 29. August, herabgestiegen und haut dem Publikum im Brunnenhof des Kurhauses Bad Aibling ab 19:30 Uhr mit seinem schrägen Charme eine derart vogelwilde Impro-Show um die Ohren, dass kein Auge trocken bleibt.

Ein Stenz vom Berg, wie der Oimara einer ist, schert sich nichts um Konventionen und Genres, und auf der Alm muss man eh immer alles können. Deshalb mixt er munter drauflos: relaxte Gitarrensounds im Stil von John Mayer treffen auf fast schon valentineske Wortspiele und eine Verschmitztheit, die an eine jugendliche und extrem coole Version von Fredl Fesl denken lässt. Das Ganze selbstverständlich mehrsprachig in Bairisch und Hochdeutsch und mit einer Stimme, in der eine Extraportion Blues und Soul steckt.

Getragen von den Vibes des Publikums improvisiert der Oimara alias Beni Hafner singend und erzählend Geschichten, die das Leben so spielt. Seine Live-Qualitäten konnte der 27-jährige bereits auf diversen Festivals sowie bei Auftritten im „Vereinsheim“, bei „Nuhr ab 18“ sowie als Support von LaBrassBanda unter Beweis stellen.

Einlass ab 18:00 Uhr, es gibt überdachte Plätze. Tickets sind für 20 Euro im Haus des Gastes in Bad Aibling, Telefon 08061-90800, E-Mail info@aib-kur.de, erhältlich. Das Kurhaus Bad Aibling bewirtet die Besucher mit Speisen und Getränken. Mehr Infos sind unter www.bad-aibling.de zu finden.

Des Weiteren stehen im Rahmen von „Kabarett im Park“ noch Bumillo am 5. September und Ludwig Müller am 12. September auf dem Programm.

Bericht und Fotos: AIB-KUR GmbH & Co. KG, Bad Aibling

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!