Kultur

Bürgerbeteiligung bei Bildungsregion Rosenheim

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Stadt und Landkreis Rosenheim arbeiten gemeinsam an der Zertifizierung zur (Digitalen) Bildungsregion Rosenheim. In der kommenden Woche gibt es einen Online-Workshop an dem sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger beteiligen können.     

“Wie sieht die optimale Bildungslandschaft in Stadt und Landkreis Rosenheim aus?“ – Mit dieser Frage beschäftigen sich Interessierte am kommenden Dienstag, den 18. Januar 2022, in einem Online-Workshop. Organisiert wird er von der Bildungskoordination des Landratsamtes und der Sozialplanung der Stadt Rosenheim. Der Workshop startet um 11 Uhr und endet um 17:30 Uhr. Ziel des Treffens ist es, drängende Fragen, wichtige Themen und „Lücken“ im schulischen sowie außerschulischen Bildungsbereich zu benennen und Ideen für Stadt und Landkreis zu entwickeln. Daran wird dann im Rahmen des Zertifizierungsprozesses zur (Digitalen) Bildungsregion Rosenheim weiter gearbeitet. Moderator und Coach Bernhard Demmel mit Team begleiten den Online-Workshop. Anmelden können sich Interessierte per E-Mail an katrin.roeber@lra-rosenheim.de . Weitere Informationen zum Vorhaben „Bildungsregion Stadt und Landkreis Rosenheim” gibt es unter Telefon 08031 392 2005.

Bericht: Landratsamt Rosenheim

Foto: Rainer Nitzsche – Luftaufnahme vom Rosenheimer Land mit Blick in Richtung Chiemsee

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!