Kultur

BR Fernsehen: Heimat der Rekorde – neu ab 13. Januar

Auch in der dritten Staffel von „Heimat der Rekorde“ stellt Moderatorin Claudia Pupeter unglaubliche Spitzenleistungen und skurrile Superlative aus Bayern vor. Denn: Der Freistaat steckt voller Rekorde, und fast täglich werden neue Rekordleistungen erbracht! BR Fernsehen zeigt acht neue Folgen ab 13. Januar 2020, immer montags um 20.15 Uhr. Dabei entdeckt Claudia Pupeter überraschende bayerische Superlative, trifft die Rekordhalter und stellt ihre unglaublichen Geschichten vor. Alle Folgen sind bereits vorab ab 10. Januar 2020 in der BR Mediathek zu sehen.

Der Mann mit dem besten Gedächtnis der Welt wurde hier bereits vorgestellt, Menschen, die unter Wasser stundenlang Billard spielen, eine Kuh, die auf Kommando Bussis verteilt, und einen Hund, der im Akkord Knoten öffnet. Aber das sind noch längst nicht alle Rekorde im Freistaat – denn wer weiß schon, dass auch der Weltrekordhalter im Barfuß-auf-Glasscherben-Laufen und der Waldarbeit-Weltmeister aus Bayern kommen – ebenso wie die älteste Pizzeria Deutschlands und das größte Samba-Festival außerhalb Brasiliens? Diese und viele weitere überraschende bayerische Rekorde präsentiert Claudia Pupeter in acht neuen Folgen „Heimat der Rekorde“.

Folge 1 am 13. Januar 2020, 20.15 Uhr:

In Baldham in Oberbayern gibt es gleich zwei Weltrekorde: Georg „Schorsch“ Kirner ist der älteste Mann, der zu Fuß am Nord- und Südpol war. Außerdem besucht das „Heimat der Rekorde“-Team die Weltmeisterinnen im kurzstieligen Goaßlschnalzen in Kinding. Die Rekordfrauen haben sich den Sieg gleich in zwei Kategorien unter den Nagel gerissen!

Greding hält den Deutschlandrekord für den größten Trachtenmarkt und Claudia Pupeter schwingt in Coburg die Hüften auf dem größten Samba-Festival außerhalb Brasiliens, wo sie auch Ex-Bayern-Profi Giovane Elber trifft.

Auch mit dabei: ein Weltrekordversuch in der Kategorie der meisten jährlich aufeinanderfolgend geschossenen Schießbuden-Selfies der Welt. „Heimat der Rekorde“ begleitet Familie Dinnebier dafür auf die Kirchweih im mittelfränkischen Weißenburg.

Die Sendung:

In „Heimat der Rekorde“ besucht Moderatorin Claudia Pupeter interessante Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten und stellt sie in Filmbeiträgen vor. Produziert wird die Reihe von der Münchner Produktionsfirma south&browse GmbH.

Weitere Informationen finden Sie auf www.br.de.

Text und Foto: Bayerischer Rundfunk

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!