Land- & Forstwirtschaft

Besuch beim Lehrbienenstand am Samerberg

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Wie fast überall im Chiemgau war auch am Samerberg   die heurige Honigernte mäßig. Wie Dr. Georg Stuffer vom Imkerverein Samerberg informiert, war die Frühjahrsernte dank Löwenzahn und Obstbäume einigermaßen zufriedenstellend, je Volk konnten rund 10 kg bis 15 kg geerntet werden. Imker Stuffer betreut den vereinseigenen Lehrbienenstand mit insgesamt 18 Völkern und er bedauert, dass coronabedingt heuer keine Versammlungen und Schulungen möglich waren und sind. So mussten die in den Vorjahren immer gut besuchten Ferienprogramme der Gemeinde Prien beim Lehrbienenstand von Dr. Georg Stuffer abgesagt werden, denn die Corona-Auflagen waren bislang nicht zu erfüllen. Aufgrund vieler Regenzeiten seit Juni ist die spätsommerliche Waldblüte mehr oder weniger fast ganz ausgeblieben, deswegen wird beim Samerberger Lehrbienenstand seit einiger Zeit mit Zuckerwasser und Sirup zugefüttert, der Frühjahrs-Honig ist inzwischen auch schon weg, so dass es heuer keinen Samerberger Honig mehr zu kaufen gibt.

Foto/s: Hötzelsperger –   Imker Dr. Georg Stuffer (re.) im Lehrbienenstand vom Samerberg – Archiv-Aufnahmen vom Priener Ferienprogramm beim Lehrbienenstand Samerberg

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!